Beim Test in Barcelona testete Stefan Bradl neue Software-Lösungen

MotoGP 2014

— 16.06.2014

Bradl zufrieden: "Produktiver Testtag"

Beim Montagstest in Barcelona fährt Stefan Bradl die fünftschnellste Zeit und tüftelt an der Elektronik seiner Honda RC213V - Lob für den neuen Vorderreifen

Die Reise nach Barcelona hat sich für LCR-Honda-Pilot Stefan Bradl gelohnt. Nach den enttäuschenden Wochenenden in Jerez, Le Mans und Mugello setzte sich der Deutsche in Barcelona mit Platz fünf ordentlich in Szene. Und auch beim Montagstest hinterließ der ehemalige Moto2-Weltmeister einen starken Eindruck. Als Fünfter war Bradl zweitbester Honda-Pilot. Der Rückstand zu Marc Marquez betrug 0,471 Sekunden.

"Da es etwas kühler war, fiel das Fahren heute nicht so schwer", bemerkt Bradl, der den Kurs in Barcelona 59 Mal umrundete. "Wir hatten einen produktiven Testtag und haben verschiedene Setup-Lösungen probiert. Hauptsächlich arbeiteten wir an der Elektronik. Wir wollten die Traktionskontrolle am Kurvenausgang verbessern - vor allem bei hohen Temperaturen wie im Rennen."

"Wir suchten nach mehr Haftung am Hinterrad", verrät Bradl, der Barcelona als WM-Achter verlässt. "Zudem probierten wir den neuen Bridgestone-Vorderreifen, der sehr gut ist. Grundsätzlich wollten wir durch ein paar kleine Einstellungen unser Paket für die Zukunft verbessern."

Fotoquelle: FGlaenzel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.