Herve Poncharl möchte auch in der Saison 2015 zwei Yamaha M1 einsetzen

MotoGP 2014

— 08.07.2014

Poncharal möchte 2015 keine M1 an Forward abtreten

Forward-Chef Giovanni Cuzari möchte Aleix Espargaro unbedingt halten und ihm eine Factory-M1 bereitstellen - Tech 3 will sich auf keinen Kompromiss einlassen

Open-Pilot Aleix Espargaro hat sich in den vergangenen Jahren trotz unterlegenem Material immer wieder stark in Szene gesetzt und einige Fahrer mit reinen Prototypen alt aussehen lassen. In den beiden vergangenen Jahren gelangen dem Spanier mit der Aprilia-CRT-Maschine Achtungserfolge. In diesem Jahr kämpft Espargaro mit einer Open-Yamaha im vorderen Feld und startete bei der Dutch TT in Assen erstmals von der Pole-Position.

In den Rennen konnte Espargaro die vier Werkspiloten von Honda und Yamaha noch nicht bezwingen. Schuld daran ist die weniger hoch entwickelte Einheits-Software seiner Open-Maschine. In den Rennen beansprucht die Elektronik der Forward-Yamaha die Reifen stärker als die komplexen Entwicklungen der Werksteams. Deswegen wünscht sich der CRT-Champion von 2012 und 2013 für die kommende Saison eine Factory-Maschine.

Um Espargaro zu halten, hat Forward-Boss Giovanni Cuzari bei Tech 3 angefragt und nach einer Yamaha M1 gefragt. "Er hat mich einige Male gefragt", bestätigt Tech-3-Teamchef Herve Poncharal im Gespräch mit 'Motor Cycle News'. Doch Poncharal möchte ungern eine M1 abdrücken: "Yamaha hat 2015 exakt den gleichen Plan wie in diesem Jahr. Es wird im Werksteam zwei Werksmaschinen geben und bei Tech 3 zwei weitere."

"Sie haben nicht vor, das zu ändern", unterstreicht der Teamchef von Pol Espargaro und Bradley Smith. "Für mich wäre es ziemlich schwierig, ein Team zu leiten, das eine Factory-Maschine und eine Open-Maschine einsetzt. Yamaha hat klargestellt, dass Tech 3 in der Saison 2015 Factory-Maschinen einsetzt." Über Änderungen bei der Belieferung gab es bisher noch keine Diskussionen zwischen Yamaha und dem Tech-3-Team.

Bisher ging die Initiative immer von Forward aus. "Es gab keine Gespräche diesbezüglich. Lediglich Giovanni hat mich gefragt, ob ich das machen würde", bestätigt Poncharal. "Ich erklärte ihm, dass Yamaha das nicht zulassen würde. Doch es ist vermutlich die einzige Chance für ihn, Aleix zu halten. Doch das wird nicht passieren. Wir werden mit zwei Factory-Maschinen antreten."

Fotoquelle: Tech 3

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.