Sichert sich Aleix Espargaro am Sachsenring seinen ersten Podestplatz?

MotoGP 2014

— 08.07.2014

Forward: Am Sachsenring auf dem Podium?

Aleix Espargaro zählt auf dem Sachsenring zu den Favoriten - Colin Edwards möchte mit der Entwicklung des Forward-Chassis fortfahren

Beim Rennwochenende am Sachsenring gab es in der Vergangenheit immer wieder Überraschungen. Das spezielle Layout der Strecke gönnt den Piloten keine Verschnaufpausen. Lange Geraden gibt es am Sachsenring nicht. Das steigert die Chancen der Piloten, die sonst auf den Geraden Zeit verlieren. Seit 2011 ist Honda beim Deutschland-Grand-Prix ungeschlagen. Forward-Pilot Aleix Espargaro könnte dank des weichen Hinterreifens und dem guten Handling seiner Open-Yamaha den Favoriten kräftig einheizen.

Zuletzt sicherte sich der Spanier bei der Dutch TT in Assen die Pole-Position. Bei schwierigen Bedingungen im Rennen kämpfte Espargaro mit Honda-Werkspilot Dani Pedrosa um den finalen Podestplatz. Auf abtrocknender Strecke musste sich der Forward-Pilot geschlagen geben. "Ich freue mich sehr über das Rennen in Holland. Nun ist es wichtig, den Schwung zu erhalten und bestmöglich zu fahren, um mit den Spitzenfahrern mitzuhalten", erklärt er.

"In Assen haben wir hart um einen Podestplatz gekämpft. Am Ende wurden wir Vierte. Wir versuchen, an diesem Wochenende am Sachsenring eine weitere starke Leistung zu erzielen. Es ist einer der langsamsten Kurse im MotoGP-Kalender. Das Layout mit den engen Kurven sollte unserer Maschine liegen", analysiert Espargaro vor dem neunten Rennwochenende der Saison 2014. "Ich bin sehr optimistisch."

Teamkollege Colin Edwards konnte in der laufenden Saison nicht ansatzweise die Leistungen von Espargaro erzielen. Stattdessen konzentriert sich der Routinier seit Mugello auf die Entwicklung des neuen Forward-Chassis, das ab 2015 bei beiden Maschinen verwendet wird. Auch am Sachsenring möchte Edwards weiter am neuen Rahmen arbeiten und Erfahrungen sammeln.

"Nach Assen freue ich mich auf das Rennen am Sachsenring. Ich muss wieder aufs Motorrad steigen und ein paar Änderungen am Motorrad vornehmen. Wir werden in eine Richtung gehen und dann in die entgegengesetzte, um ein Gefühl zu erhalten", berichtet Edwards. "Ich habe einige besondere Erinnerungen an den Sachsenring - zum Beispiel an 2003, als mein Motorrad Feuer fing."

Fotoquelle: FGlaenzel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.