MotoGP auf dem Sachsenring: Pre-Events

MotoGP 2014

— 11.07.2014

Bradl erwartet gutes Wetter und schwierige Reifenwahl

Stefan Bradl raste im zweiten Freien Training auf den vierten Platz, bleibt allerdings skeptisch und erwartet vor allem im Rennen eine schwierige Reifenwahl

Stefan Bradl erlebte einen ordentlichen ersten Tag auf dem Sachsenring. Im ersten Freien Training kam der Lokalmatador auf Rang sieben, schob sich dann am Nachmittag sogar noch bis auf Rang vier nach vorne und hatte damit Kontakt zur Spitzengruppe. Trotzdem ist der 24-Jhrige vorsichtig mit Prognosen, da es vor allem ein Thema gibt, das dem LCR-Piloten Sorgen bereitet.

"Ich denke, dass das in Ordnung ist", sagt Bradl gegenber 'motogp.com' im Hinblick auf seine Platzierungen am Freitag und ergnzt: "Wir mssen bei den Reifen etwas aufpassen, auch beim Vorderreifen ist es dieses Mal etwas knifflig. Trotzdem lief die ganze Sitzung gut fr uns. Wir haben am Ende den weichen Reifen aufgezogen, deshalb sind wir in der zweiten Sitzung etwas zurckgefallen."

"Aber dann haben wir doch noch eine gute Rundenzeit hinbekommen. Bis jetzt ist alles in Ordnung, der Wetterbericht fr morgen und Sonntag sieht gut aus, also sollte es ein gutes Wochenende werden." Die Untersttzung von den Tribnen ist Bradl sicher, doch er selbst wird sich im Vergleich zu den vergangenen Rennen steigern mssen.

Auf die Frage, ob er mglicherweise den hrteren Hinterreifen verwenden wird, antwortet Bradl: "Wir werden es morgen sehen. Wenn es so warm bleibt, dann kann er eine Option darstellen. Ich habe ihn ausprobiert und er scheint okay zu sein, aber momentan bevorzuge ich den weicheren etwas, vor allem wegen der Rundenzeit. Wie es auf der Distanz aussieht, mssen wir schauen. Ehrlich gesagt ist der Hinterreifen hier aber gar nicht die groe Frage, es geht auch um die Front."

Fotoquelle: FGlaenzel

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung