Valentino Rossi fuhr bei den ersten neun Saisonrennen fünfmal auf das Podium

MotoGP 2014

— 30.07.2014

Yamaha: Wann gelingt der erste Saisonsieg?

Rossi und Lorenzo warten nach neun Rennen der MotoGP-Saison 2014 noch auf einen Sieg - Yamaha-Teamdirektor Meregalli zieht eine Zwischenbilanz und blickt voraus

Im Yamaha-Werksteam fällt die Bilanz bei Halbzeit der MotoGP-Saison 2014 gemischt aus. Valentino Rossi zeigt in der ersten Saison mit seinem neuen Crewchief Silvano Galbusera starke Leistungen. Fünf der ersten neun Rennen des Jahres beendete der "Doktor" auf dem Podest. Ein Saisonsieg fehlt dem siebenmaligen Weltmeister der Königsklasse zwar noch, doch nicht nur einmal war Rossi erster Verfolger des alles überragenden Honda-Piloten Marc Marquez.

Vor dem Grand Prix von Indianapolis, der am 10. August die zweite Saisonhälfte einläutet, liegt Rossi mit nur sieben Punkten Rückstand auf Marquez' Honda-Teamkollegen Dani Pedrosa auf Rang drei des WM-Klassements. "Ein Sieg fehlt noch, aber wir geben alles, dass dieser so bald wie möglich gelingt", versichert Yamaha-Teamdirektor Massimo Meregalli gegenüber 'MotoGP.com' bezugnehmend auf die aktuelle Rossi-Form.

Mit der 2014er-Version der Yamaha M1 zeigte sich Rossi schon bei den ersten Testfahrten im Winter in Sepang zufrieden und hatte anschließend seinen Teamkollegen, den zweimaligen Weltmeister Jorge Lorenzo, über weite Strecken der ersten Saisonhälfte im Griff.

"Er ist in diesem Jahr unglaublich gefahren", lobt Meregalli den "Doktor" und glaubt, dass dieser noch einige Zeit konkurrenzfähig sein wird. Seinen Yamaha-Vertrag hat Rossi erst kürzlich bis zum Ende der Saison 2016 verlängert. "Das zeigt, dass er fest daran glaubt, zwei weitere Jahre vollen Einsatz zu geben zu können", so der Yamaha-Teamdirektor über den Superstar im Team.

Während Rossi als aktueller WM-Dritter erster Verfolger des Honda-Duos Marquez/Pedrosa ist, liegt Teamkollege Lorenzo inzwischen immerhin schon wieder auf WM-Rang fünf. Der Saisonstart war für den Spanier mit dem Sturz in Doha (in Führung liegend) und dem Frühstart in Austin ein mittleres Desaster. Seit dem dritten Saisonlauf in Termas de Rio Hondo sehen Lorenzos Ergebnisse besser aus.

Beim Grand Prix von Italien in Mugello lieferte der MotoGP-Weltmeister von 2010 und 2012 dem amtierenden Champion Marquez einen harten Kampf um den Sieg - ähnlich, wie es Rossi beim Auftaktrennen in Doha gezeigt hatte. Ein Saisonsieg fehlt nach neun Rennen aber auch Lorenzo noch.

Meregalli ist der festen Überzeugung, dass man das Manko in der zweiten Saisonhälfte auch in der Lorenzo-Box wird beseitigen können. "In Mugello stellte Jorge seine Klasse unter Beweis. Wir gehen davon aus, dass er in der zweiten Saisonhälfte richtig aufblühen wird. Wir geben jedenfalls alles, um ihn in die Position für Siege zu bringen", so der Yamaha-Teamdirektor.

Fotoquelle: Yamaha Motor Racing Srl

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.