MotoGP in Indianapolis: Pre-Events

MotoGP 2014

— 08.08.2014

Marquez auch in Indianapolis Trainingsschnellster

Vorjahressieger Marc Marquez beendet den ersten Trainingstag in Indianapolis als Schnellster - Ducati präsentiert sich im Spitzenfeld - Stefan Bradl Sechster

Die zweite Saisonhälfte startete so wie die erste Halbzeit zu Ende gegangen ist - mit Honda-Werksfahrer Marc Marquez an der Spitze. Der Weltmeister markierte im berühmten Indianapolis (USA) die Bestzeit im zweiten Freien Training. Seine Runde in 1:32.882 Minuten war der schnellste Umlauf des Tages. Der Deutsche Stefan Bradl (LCR-Honda) beendete den ersten Trainingstag auf Position sechs. Die Kombination aus Oval und Infield präsentierte sich in diesem Jahr verändert, denn einige Kurven waren modifiziert und der Kurs war komplett neu asphaltiert worden. Dadurch gestaltet sich die Strecke flüssiger und deutlich schneller als in der Vergangenheit.

Die positive Überraschung des Tages war Pramac-Pilot Andrea Iannone, der sich auf Platz zwei katapultierte und nur 0,222 Sekunden langsamer als Marquez war. Jorge Lorenzo, der seinen Yamaha-Vertrag verlängert hat, folgte mit 0,543 Sekunden Rückstand als Dritter. Dagegen war dessen Teamkollege Valentino Rossi nur an der neunten Stelle zu finden. Im ersten Freien Training hatte der Superstar noch die Bestzeit aufgestellt.

Obwohl Rossi am Nachmittag um fast eine Sekunde schneller wurde, war diese Steigerung im Vergleich zur Konkurrenz zu wenig. Auf Marquez fehlten ihm 0,716 Sekunden. Dani Pedrosa (Honda) beendete das zweite Training auf Platz fünf. Bis kurz vor Schluss war der Spanier außerhalb der Top 10 zu finden und schaffte erst kurz vor Ablauf der 45 Trainingsminuten den Sprung ins Spitzenfeld. Allerdings war Pedrosa um sechs Zehntelsekunden langsamer als Marquez an der Spitze.

Neben Iannone, der im kommenden Jahr statt Cal Crutchlow für das Ducati-Werksteam fahren wird, war auch Andrea Dovizioso mit der viertschnellsten Zeit ganz vorne zu finden. Dovizioso fuhr am Freitag mit einer neuen Verkleidung an seiner Desmosedici. Am Samstag wird Ducati eine neue Motorausbaustufe zünden. Mit Ausnahme von Crutchlow, der lediglich 13. wurde, präsentierte sich Ducati in Indianapolis geschlossen stark, denn auch Yonny Hernandez (Pramac) war mit der Vorjahresmaschine als Siebter in den Top 10.

Unterschiedliche Reifenwahl

Im Mittelpunkt des ersten Trainingstages standen die Reifen. Die Factory-Fahrer probierten beide Hinterreifenmischungen (medium und hard) aus. Dazu setzten Ducati und die Open-Fahrer auch auf die weichste Mischung. Am Vormittag hatten noch alle Honda-Fahrer auf den Einsatz eines zweiten Reifens verzichtet. Das erklärte zum Teil die Rückstände im ersten Training. Auch die einzelnen Sektoren zeigten am Nachmittag unterschiedliche Gesichter. Marquez war in Sektor 1 der Schnellste, in Sektor 2 war es Lorenzo, Bradl stellte in Sektor 3 die beste Zwischenzeit auf und im vierten Sektor war es Iannone.

Zurück zur Zeitenliste: Aleix Espargaro (Forward-Yamaha) war um 0,011 Sekunden schneller als Rossi und belegte Rang acht. Das Tech-3-Yamaha-Duo Bradley Smith und Pol Espargaro klassierte sich auf den Positionen zehn und elf. Phasenweise waren beide im Spitzenfeld zu finden, doch am Ende wurden beide noch durchgereicht. Bester Open-Honda-Fahrer war Scott Redding als Zwölfter. Der Brite verlor eine Sekunde auf die Spitze.

Damit war Redding auch schneller als sein Gresini-Teamkollege Alvaro Bautista, der sich hinter Crutchlow als 14. einreihte. Bautista sitzt im Gegensatz zu Redding allerdings auf der Honda RC213V. Schlusslicht war Leon Camier, der Nicky Hayden im Aspar-Team vertritt. Camier kennt weder die Open-Honda, noch die Bremsen, die Reifen oder die Strecke. Dennoch steigerte sich der Brite seit dem Vormittag um dreieinhalb Sekunden.

Fotoquelle: FGlaenzel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.