MotoGP in Indianapolis: Pre-Events

MotoGP 2014

— 09.08.2014

Pedrosa freut sich über Fortschritte am Nachmittag

Dani Pedrosa kann sich in Indianapolis am Nachmittag steigern und landet auf Rang fünf - Das neue Layout gefällt dem Spanier allerdings überhaupt nicht

Das erste Freie Training war für Dani Pedrosa komplett zum Vergessen. Mit fast zwei Sekunden Rückstand auf die Bestzeit von Valentino Rossi landete der Spanier da nur auf Rang 16. Am Nachmittag lief es mit Platz fünf deutlich besser für den Honda-Piloten, am Samstag will er nun richtig angreifen und erstmals bis ans Limit gehen.

"Am Nachmittag konnten wir eine Menge Fortschritte machen und alle Reifen ausprobieren", berichtet Pedrosa und ergänzt: "Trotzdem müssen wir weiterarbeiten um zu sehen, wie die Pace sein wird. Außerdem müssen wir die Limits der Strecke kennenlernen. Heute haben sich die Bedingungen verbessert, je mehr Runden alle gefahren sind, denn der Asphalt wurde immer sauberer und gab uns viel mehr Grip."

"Morgen werden wir uns ans Limit tasten und versuchen, eine gute Reifenkombination für das Rennen am Sonntag zu finden." Im Hinblick auf das neue Layout der Strecke erklärt der Spanier: "Das neue Layout mag ich nicht so sehr. Es scheint im Vergleich zu dem alten weniger Spaß zu machen, denn es gibt jetzt drei Stellen weniger, an denen man überholen kann."

Fotoquelle: Repsol

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.