Dani Pedrosa war mit seiner Performance in beiden Trainingssitzungen zufrieden

MotoGP 2014

— 15.08.2014

Pedrosa: "War im Trockenen und im Nassen gut"

Dani Pedrosa war am Freitag in beiden Freien Trainings schnell unterwegs und macht sich daher keine Gedanken darum, wie sich das Wetter entwickeln wird

Fr Dani Pedrosa spielt es keine Rolle, wie sich das Wetter in Brnn in den kommenden Tagen entwickeln wird. Der Spanier war sowohl auf trockener als auch auf nasser Strecke schnell unterwegs. Im ersten Freien Training fehlten im zunchst lediglich 0,052 Sekunden auf die Bestzeit von Teamkollege Marc Marquez, am Nachmittag war er sogar nur noch 0,002 Sekunden langsamer.

"Mein Training war im Trockenen und im Nassen gut", erklrt Pedrosa daher selbstbewusst und ergnzt: "Es war heute ziemlich interessant, denn die Strecke war komplett nass. Dieser Kurs ist sehr, sehr gro und da kann es passieren, dass eine Stelle sehr nass ist und eine andere berhaupt nicht. Dann kann man eigentlich keine brauchbaren Informationen sammeln."

"Trotzdem brauchen wir mehr Zeit im Trockenen, damit wir uns weiter verbessern knnen. Heute Morgen hatten wir hinten nicht viel Grip, also muss sich die Strecke noch etwas verbessern. Dann werden wir sehen, wie die Reifen hier funktionieren." Auf die Frage, ob er und Marquez am Freitag von dem Test profitiert htten, den Honda im Juli in Brnn veranstaltete, antwortet der Spanier: "Beim Test war es zehn Grad wrmer, also war das natrlich etwas ganz anderes."

Fotoquelle: Repsol

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung