Eugene Laverty: "Der zweite Fahrer wird von HRC bestimmt"

MotoGP 2014

— 20.08.2014

Laverty glaubt nicht an einen Wechsel zu LCR-Honda

Der Superbike-Pilot kann sich nicht vorstellen, in der kommenden MotoGP-Saison bei LCR Teamkollege von Cal Crutchlow zu werden

Eugene Laverty ist ein mglicher Kandidat fr den zweiten Platz im LCR-Team. Sportdirektor Oscar Haro besttigte vor einigen Tagen, dass das Team von Lucio Cecchinello an den Diensten des Superbike-Vizeweltmeisters interessiert ist. Doch auch Jonathan Rea wre ein mglicher Teamkollege fr Cal Crutchlow. Favorit fr die Honda RCV1000R, die LCR in der Saison 2015 einsetzen mchte, ist aber Jack Miller.

Laverty selbst glaubt nicht an einen Wechsel zu LCR. Der Nordire fuhre bereits ind er Saison 2007 fr Cecchinello in der 250er-WM und kennt seinen ehemaligen Teamchef gut. "Lucio hat Cal verpflichtet. Der zweite Fahrer wird von HRC bestimmt", stellt Laverty im Gesprch mit 'Motor Cycle News' klar. "Es wurde also nie irgendetwas vereinbart. Es war schn, dass Lucio Interesse zeigte."

"Wir hatten immer ein gutes Verhltnis mit ihm. Doch ich sehe keine Chance. Es liegt an HRC, die Verhandlungen mit Jack Miller oder einem anderen Fahrer abzuschlieen", erklrt der Crescent-Suzuki-Pilot, der bereits die MotoGP-Maschine von Suzuki testete, doch bei der Planung der Japaner nicht bercksichtigt wurde. Suzuki wird in der kommenden Saison aller Voraussicht nach mit Aleix Espargaro und Maverick Vinales an den Start gehen. Eine offizielle Besttigung steht noch aus.

Fotoquelle: Aprilia

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung