Alex de Angelis wird auch in Silverstone die zweite Forward-Maschine pilotieren

MotoGP 2014

— 26.08.2014

Edwards in Silverstone nur abseits der Strecke im Einsatz

Colin Edwards wird nicht in Silverstone fahren: Alex de Angelis weiterhin für Forward im Einsatz - Aleix Espargaro erwartet schwieriges Wochenende

Das Forward-Team wird auch beim Grand Prix in Silverstone mit Aleix Espargaro und Alex de Angelis an den Start gehen. Frührentner Colin Edwards nimmt die Reise nach England auf sich, verzichtet aber auf einen Start. Stattdessen wird sich der "Texas Tornado" um die britischen Motorrad-Fans kümmern, die Edwards sehr viel bedeuten. "Colin Edwards wird auch in Silverstone vor Ort sein. Er möchte nicht auf das Treffen mit den britischen Fans verzichten, die ihn während seiner Zeit in vor dem Wechsel in die MotoGP in der Superbike-WM unterstützt haben. Edwards wird viele PR-Events wahrnehmen", heißt es in einer Mitteilung des Teams.

Aleix Espargaro reist als WM-Sechster zum zwölften Rennwochenende der Saison. Der Spanier hofft, diese Position bis zum Saiosnende halten oder verbessern zu können. "Silverstone ist ein anspruchsvoller Kurs, der sehr schnell und flüssig ist. Uns ist bewusst, dass wir leiden könnten. Es ist wichtig, dass wir vom ersten Training an das bestmögliche Setup erarbeiten. Ich werde mein Bestes geben, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Wir sind in der Meisterschaft auf Position sechs. Das Ziel ist es, diese Position zu halten und zu verbessern", bemerkt der führende Open-Pilot.

Auf der zweiten Forward-Yamaha wird wieder Alex de Angelis Platz nehmen. In Brünn fuhr der ehemalige Moto2-Pilot erstmals mit der Open-Yamaha. Beim Montags-Test konnte er sich besser an das Motorrad gewöhnen: "Der Test in Brünn war sehr produktiv. Wir konnten das Vertrauen zum Motorrad verbessern. In Brünn startete ich bei Null, doch in Silverstone werden wir ab der ersten Session am Freitag am Setup der Maschine arbeiten. Unser Ziel besteht darin, den Rückstand zur Spitze zu verringern. Ich freue mich auf das nächste Rennen", so de Angelis.

Fotoquelle: Forward Racing

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.