MotoGP in Silverstone: Freitag

MotoGP 2014

— 30.08.2014

Bestzeit und Sturz von Marquez im dritten Training

Marc Marquez markiert in Silverstone trotz Ausrutscher auch im dritten Freien Training die Bestzeit - Yamaha deutlich stärker - Auch Stefan Bradl stürzt

Weltmeister Marc Marquez setzte in Silverstone auch am Samstagvormittag seine dominante Vorstellung fort, obwohl der Spanier auch einmal zu Boden ging. Marquez fuhr im dritten Freien Training mit einer Runde in 2:01.906 Minuten die Bestzeit. Damit blieb der zehnfache Saisonsieger auch unter dem Rundenrekord. Allerdings stürzte der Honda-Werksfahrer rund 14 Minuten vor Ablauf der Trainingszeit in Kurve 14. Bei niedriger Geschwindigkeit war Marquez das Vorderrad weggerutscht. Es war ein harmloser Crash, denn in der Schlussphase war er mit der Ersatzmaschine wieder auf der Strecke.

Am Samstagvormittag zeigte auch Ducati wieder die Stärke über eine schnelle Runde mit dem weicheren Hinterreifen. Andrea Dovizioso kam der Marquez-Bestzeit bis auf 34 Tausendstelsekunde nahe und belegte Platz zwei. Andrea Iannone vom Pramac-Team belegte Rang neun. Dagegen wurde Lokalmatador Cal Crutchlow nur 15. und muss am Nachmittag im Qualifying im ersten Abschnitt antreten. Crutchlow verbesserte seine Freitagszeit nicht. Brünn-Sieger Dani Pedrosa (Honda) kam deutlich besser zurecht als noch am ersten Trainingstag und schob sich auf Platz drei.

Auch das Yamaha-Werksteam war im dritten Freien Training deutlich besser unterwegs als noch am Vortag. Valentino Rossi und Jorge Lorenzo belegten die Positionen vier und fünf. Der Rückstand auf Marquez betrug rund vier Zehntelsekunden. Tech-3-Pilot Pol Espargaro klassierte sich als Sechster, während sein Teamkollege Bradley Smith Achter wurde und damit der beste Brite war. Der Deutsche Stefan Bradl (LCR-Honda) belegte Rang sieben und ist damit sicher für Q2 qualifiziert.

Allerdings stürzte Bradl in den Schlussminuten von seiner RC213V und stapfte davon. Er blieb unverletzt. Ebenfalls für Q2 qualifiziert ist Aleix Espargaro (Forward-Yamaha), der als Zehnter der beste Open-Vertreter war. Dagegen muss das Gresini-Team mit beiden Fahrern im Qualifying in Q1 antreten. Alvaro Bautista und Scott Redding belegten hinter Yonny Hernandez (Pramac-Ducati) die Plätze zwölf und 13. Der Brite konnte seine Zeit vom Vortag nicht verbessern.

Direkt für Q2 qualifiziert:
Marc Marquez (Honda)
Andrea Dovizioso (Ducati)
Dani Pedrosa (Honda)
Valentino Rossi (Yamaha)
Jorge Lorenzo (Yamaha)
Pol Espargaro (Tech-3-Yamaha)
Stefan Bradl (LCR-Honda)
Bradley Smith (Tech-3-Yamaha)
Andrea Iannone (Pramac-Ducati)
Aleix Espargaro (Forward-Yamaha)

Teilnehmer in Q1:
Yonny Hernandez (Pramac-Ducati)
Alvaro Bautista (Gresini-Honda)
Scott Redding (Gresini-Honda)
Karel Abraham (Cardion-Honda)
Cal Crutchlow (Ducati)
Hiroshi Aoyama (Aspar-Honda)
Alex de Angelis (Forward-Yamaha)
Leon Camier (Aspar-Honda)
Michael Laverty (PBM)
Danilo Petrucci (Ioda)
Hector Barbera (Avintia)
Mike di Meglio (Avintia)
Broc Parkes (PBM)

Fotoquelle: Honda Pro Images

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.