MotoGP in Silverstone: Freitag

MotoGP 2014

— 30.08.2014

Bradl zweimal gestürzt: "Leider ein sehr schlechter Tag"

Nach zwei Stürzen in den Trainings kommt Stefan Bradl im Qualifying nicht über den neunten Platz hinaus - Immerhin blieb der Deutsche bei seinen Abflügen unverletzt

Für Stefan Bradl war es ein Samstag zum Vergessen. Zunächst stürzte der Deutsche auf seiner LCR-Honda im dritten Freien Training am Vormittag, später im vierten Training landete er erneut im Kiesbett. Nach diesen beiden Stürzen war auch im anschließenden Qualifying nicht mehr als ein sehr durchwachsener neunter Platz drin.

"Ich bin in Ordnung, das ist das Positive heute", sagt Bradl gegenüber 'motogp.com' und ergänzt: "Heute Vormittag wurde ich ziemlich hart vom Wind getroffen. Dadurch verlor ich die Front, es war wirklich unglücklich. Bei diesem Unfall haben wir einen unserer Reifen zerstört, also musste ich am Nachmittag im Training die härtere Mischung verwenden."

"Die fühlte sich nicht gut an und dann verlor ich die Front in einer Neigung vor Kurve neun. Es war leider ein sehr schlechter Tag für uns." Nun geht es darum, im Rennen Wiedergutmachung zu betreiben. Einen favorisierten Hinterreifen hat der Deutsche für dieses Unternehmen auch schon: "Vielleicht die weichere Mischung, das hängt vom Wetter und der Streckentemperatur ab. Aber für mich sieht es momentan so aus, dass der weichere Reifen der Rennreifen ist."

Fotoquelle: Honda Pro Images

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.