MotoGP in Silverstone: Freitag

MotoGP 2014

— 30.08.2014

Bester Brite: Smith freut sich über Fortschritte und Platz sieben

Bradley Smith ist mit seinem siebten Startplatz in Silverstone zufrieden und hofft darauf, dass er es bei seinem Heimrennen unter die ersten Fünf schaffen kann

Bradley Smith sicherte sich in Silverstone im Qualifying den siebten Platz und wird damit am Sonntag als bester Brite im Fahrerfeld in seinen Heim-Grand-Prix starten. Der Tech-3-Pilot verrät, dass das für ihn allerdings keinen besonderen Druck bedeutet. Er will am Sonntag einen guten Start hinlegen und gleich in den ersten Kurven mehrere Positionen gutmachen.

"Wir haben uns im Vergleich zu gestern um 1,5 Sekunden verbessert", verrät Smith und ergänzt: "Das kommt natürlich teilweise von der Strecke, teilweise aber auch von einigen Änderungen am Setup. Wir haben an einigen Stellen noch immer Schwierigkeiten, aber diese Kurven sind sich alle ähnlich. Es sollte einfach sein, das Setup für morgen anzupassen. Ich bin wirklich zufrieden, dass ich mit den Werks-Yamahas mithalten konnte."

"Im letzten Sektor machte ich auf meiner besten Runde einen Fehler. Ich kam in den falschen Gang, also wären heute vielleicht noch 0,1 oder 0,2 Sekunden mehr drin gewesen. Aber Startplatz sieben ist für mich sogar besser, denn dann starte ich links und du kannst den Platz in Kurve eins ausnutzen und außen überholen. In Kurve zwei hast du dann die Innenseite. Ich bin ziemlich optimistisch, dass wir einen guten Start hinlegen können."

"Meine Pace im vierten Training war gut. Ich bleib die ganze Zeit draußen und fuhr konstant tiefe 2:03-Zeiten. So eine Pace hatte ich zum ersten Mal bei vollem Tank", gibt sich der Tech-3-Pilot optimistisch und fügt hinzu: "Die Strecke hatte heute etwas mehr Gummi und etwas mehr Temperatur, die in die Reifen geht. Dadurch verhalten sie sich auf den Bumps besser."

"Die Top 5 müssen morgen unser Ziel sein. Wenn wir ein außergewöhnliches Rennen abliefern, dann kann ich vielleicht sogar an einem blauen Werksmotorrad dranbleiben, was toll wäre", erklärt Smith und antwortet auf die Frage, ob er durch seine Rolle als bester Brite am Sonntag einen besonderen Druck verspüre: "Ich wusste schon vor diesem Wochenende, dass das der Fall sein würde. Damit kommt eine Erwartung, aber das ist nicht mehr, als ich auch von mir selbst erwarte."

Fotoquelle: Tech 3

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.