Ex-Weltmeister Jorge Lorenzo ist mit der Arbeit in seiner Box zufrieden

MotoGP 2014

— 19.09.2014

Lorenzo bleibt seinem Crewchief treu

Keine personellen Änderungen in der Crew: Ramon Forcada wird auch in der kommenden Saison Yamaha-Werkspilot Jorge Lorenzo betreuen

Yamaha-Werkspilot Jorge Lorenzo wird auch in der kommenden Saison mit Crewchief Ramon Forcada zusammenarbeiten. Im Laufe der Saison verdichteten sich Gerüchte, Lorenzo würde den gleichen Weg wie Teamkollege Valentino Rossi einschlagen, und in der kommenden Saison mit einem neuen Crewchief an den Start gehen. Rossi beendete im November 2013 überraschend die Zusammenarbeit mit Langzeit-Crewchief Jeremy Burgess und verpflichtete Silvano Galbusera.

Rossis riskanter Wechsel ging auf. Durch den Crewchief-Wechsel fand der Italiener zu neuer Motivation und meldete sich nach der Winterpause deutlich stärker zurück. Doch Lorenzo bleibt seinem Crewchief auch in der kommenden Saison treu: "Ich bin mit Ramon und dem Rest der Crew zufrieden und habe gehofft, dass wir zusammen weitermachen", wird der WM-Vierte von 'Motor Cycle News' zitiert.

Komplett reibungslos lief es in der Yamaha-Box zuletzt aber nicht. "Natürlich ist es manchmal schwierig, zusammenzuarbeiten. In jedem Haushalt gibt es Probleme, vor alle wenn die Ergebnisse nicht gut sind und zwei starke Charaktere wie Ramon und ich aufeinandertreffen. Ramon ist ein exzellenter Techniker", hält Lorenzo fest, der seit seinem MotoGP-Debüt mit Forcada zusammenarbeitet.

Fotoquelle: FGlaenzel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.