MotoGP in Motegi: Freitag

MotoGP 2014

— 11.10.2014

Dovizioso holt erste Pole-Position mit Ducati: "Tolles Gefühl"

Der Italiener bestätigt im Qualifying von Motegi die starke Form der Freien Trainings und schnappt Valentino Rossi hauchdünn die Pole-Position weg

Lediglich 55 Tausendstelsekunden trennten Andrea Dovizioso und Valentino Rossi beim Qualifying zum Grand Prix von Motegi. Dovizioso holte mit Hilfe des extraweichen Hinterreifens die erste Ducati-Pole seit der Saison 2010. "Wir haben seit dem ersten Freien Training wirklich gut gearbeitet. Ich bin sehr glücklich, denn wir sind näher an den schnellsten Fahrern dran, also können wir morgen auf das Podium hoffen", bemerkt "Dovi".

"Ich möchte mich beim Team bedanken, denn wir haben sehr gut begonnen und konnten uns in jedem Training noch einmal um einige Zehntelsekunden verbessern. Es fühlt sich toll an, auf der Pole-Position zu stehen", freut sich der Italiener, der in den Freien Trainings einen sehr starken Eindruck hinterließ. "Wir waren in jedem Training vorn dabei. Ich freue mich sehr über die schnellste Runde und unser Tempo."

"Bei den vergangenen vier Rennen waren wir sehr konkurrenzfähig und kamen immer näher heran. Hier waren wir noch näher dran. Ich fühle mich sehr wohl auf dem Motorrad. Ich konnte eine sehr gute Rundenzeit fahren, was auf diesem Kurs nicht so einfach ist. Mein Gefühl war bereits vor dem Qualifying sehr gut. Nach dem ersten Stint hatte ich das Gefühl, dass ich beim zweiten Versuch aggressiver sein muss. Mir gelang eine sehr gute Runde", berichtet der Ducati-Werkspilot.

Dovi will aufs Podium

Im Rennen möchte Dovizioso um ein Top-3-Ergebnis kämpfen: "Wir wissen, wie gut die Gegner sind und dass es schwierig wird, ums Podium zu kämpfen. Doch es ist nicht unmöglich. Im Vergleich zu den anderen Wochenenden sind wir näher dran. Wir starten von der Pole-Position und versuchen es", erklärt er kämpferisch. Noch vor einem Jahr lag Ducati mit der GP13 weit zurück. Seit Luigi Dall'Ignas Ankunft hat sich in Bologna einiges getan.

"Diese Pole-Position ist etwas Besonderes. Im vergangenen Jahr lagen wir weit zurück und hatten das komplette Jahr über Schwierigkeiten. In diesem Jahr konnten wir Fortschritte erzielen, weil wir sehr hart zusammen gearbeitet haben. Nun sind wir sehr nah an den schnellsten Fahrern dran. Es ist ein tolles Gefühl, sich jetzt in dieser Situation zu befinden", schildert Dovizioso. "Wir wissen, dass es noch nicht ganz reicht, doch es ist schon ganz gut."

"Vor dem Start der Saison erwartete ich diese Pole-Position nicht, um ehrlich zu sein. Wir haben auf logische Art und Weise zusammen gearbeitet und Schritt für Schritt Verbesserungen erzielt, um dieses Niveau zu erreichen", lobt er die Arbeit im Ducati-Werksteam. "Es haben sich viele Dinge geändert. Wichtig waren die Veränderungen, die im Werk stattfanden. Ich mag Gigis Arbeitsweise, weil er sehr erfahren ist und sehr logisch vorgeht. Er macht nichts Außergewöhnliches. Aber jeder im Team kann gut mit ihm kommunizieren. Er hat viele Aufgaben, vielleicht sogar zu viele Aufgaben. Doch er hat es hinbekommen."

Viel Lob für Dall'Igna

"Er hatte keine Erfahrungen in der MotoGP, doch das war nicht so wichtig. Ducati hat die Möglichkeiten, ein gutes Motorrad zu bauen", bemerkt "Dovi". Durch das Factory-2-Reglement kann Ducati im Rennen 24 Liter Sprit verwenden. Die Factory-Teams haben vier Liter weniger zur Verfügung. Ist das ein großer Vorteil? "Normalerweise war der Benzinverbrauch in Motegi immer kritisch. Doch ich rechne nicht damit, dass die Gegner Probleme haben", analysiert der WM-Fünfte.

"Sicher sind sie am Limit, doch ich kann das nicht beurteilen. Ich denke nicht, dass sie beeinflusst werden. Im vierten Freien Training fuhren sicher alle mit dem Mapping, das sie im Rennen verwenden werden. Wir konnten sehen, wie schnell die anderen Fahrer damit waren", schildert Dovizioso.

Fotoquelle: Ducati

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.