Schwantz fhrt MotoGP-Suzuki in Motegi

MotoGP 2014

— 13.10.2014

Suzuki: Schwantz und Uncini drehen Demorunden

Suzuki nutzte in Motegi die Chance und schickt mit Kevin Schwantz und Franco Uncini zwei ehemalige Weltmeister mit der GSX-RR auf die Strecke

Die 2015er-MotoGP-Suzuki wurde im Rahmen des Japan-Grand-Prix in Motegi der ffentlichkeit vorgestellt. In der kommenden Saison werden Aleix Espargaro und Maverick Vinales mit der neuen GSX-RR in der Knigsklasse an den Start gehen. Die beiden Spanier mchten mit der neuen Reihenvierzylindermaschine an der Vormachtstellung von Honda und Yamaha rtteln.

In Motegi setzte Suzuki die neue Maschine medienwirksam in Szene, indem man mit Kevin Schwantz einen ehemaligen Champion fr Demorunden gewinnen konnte. Bereits beim Test in Austin konnte sich Schwantz von den Qualitten der neuen Suzuki berzeugen. Zudem durften die Fans auch Ex-Champion Franco Uncini auf der 2011er GSV-R beobachten.

"Ich fuhr sehr vorsichtig, weil wir nicht aus der Boxengasse starteten und somit keine Reifenwrmer verwenden konnten", berichtet Schwantz, der sich vor den vielen Fans nicht blamieren wollte, indem er mit der neuen GSX-RR im Kies landet. "Doch ich fhlte schnell, dass die Maschine sehr stabil fhrt und konnte das Tempo anziehen. Ich verstand das Motorrad. Es ist eine sehr gute Maschine. Ich genoss es sehr, damit zu fahren."

Uncini ist ebenfalls von der neuen MotoGP-Maschine begeistert. "Fantastisch! Es ist ein tolles Motorrad. Kevin folgte mir zu Beginn, berholte mich aber bei hohem Tempo. Danach fuhr ich hinter ihm und genoss es sehr. Ich mchte den Verantwortlichen bei Suzuki danken, dass sie mir diese Chance boten", so der Weltmeister der Saison 1982.

Fotoquelle: www.suzuki-racing.com

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung