Valentino Rossi hat durch den Sturz in Aragon wichtige Punkte verloren

MotoGP 2014

— 16.10.2014

Rossi zur Vize-WM: "Eine persönliche Frage"

Obwohl es "nur" um WM-Platz zwei geht, wollen Valentino Rossi, Jorge Lorenzo und Dani Pedrosa dieses Ergebnis unbedingt erreichen - Für Rossi geht es um die Ehre

Bei den verbleibenden drei Rennen steht der Dreikampf um die Vizeweltmeisterschaft im Mittelpunkt. Valentino Rossi (Yamaha) und Dani Pedrosa (Honda) sind punktgleich nach Australien geflogen. Jorge Lorenzo (Yamaha) hat dank seiner jüngsten Erfolge nur noch drei Zähler Rückstand. Von der Papierform her hat Lorenzo die besten Karten, denn er gewann die letzten beiden Rennen und stand davor viermal auf dem Podest. Rossi holte in Misano den Sieg und Pedrosa war in Brünn erfolgreich.

Nun müssen sich diese drei Fahrer untereinander ausmachen, wer hinter Weltmeister Marc Marquez (Honda) der zweitbeste Fahrer ist. "Um den zweiten Platz zu kämpfen, ist nicht so aufregend, aber es ist mehr eine persönliche Frage", sagt Rossi, dass es um die Ehre geht. "An jedem Sonntag ist es ein Kampf gegen die anderen drei. In diesem Jahr sind wir sehr oft sehr nahe beisammen. Es stimmt, dass Marc viele Rennen und die WM gewonnen hat, aber wir kämpfen alle gegeneinander."

"Die Abstände im Ziel sind auch immer sehr knapp, so wie zuletzt in Japan. Es wird also interessant. Obwohl es nur um den zweiten Platz geht, wird es zwischen mir, Lorenzo und Pedrosa entschieden. Es ist also ein guter Kampf", freut sich Rossi auf die anstehenden Duelle. In den verbleibenden drei Rennen muss jeder Topleistungen bringen, um sich durchzusetzen.

"Es wird wichtig, drei gute Rennen zu fahren, auf dem Podium zu stehen und versuchen zu gewinnen. Ich muss vor Jorge und Pedrosa bleiben." In diesen Dreikampf könnte sich neben Marquez auch Ducati-Pilot Andrea Dovizioso einmischen. Der Italiener beobachtet seine Konkurrenz aufmerksam: "Ich denke, das wird sehr interessant. Die Strecken sind natürlich ein Faktor. Ich weiß nicht, wer größere Chancen hat", meint der Italiener. "Lorenzo und Valentino sollten hier stark sein. Dani sollte in Malaysia und Valencia stark sein. Es kann alles passieren."

Fotoquelle: Yamaha Motor Racing Srl

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.