LCR-Honda-Pilot Cal Crutchlow lag nach vier Kurven auf der Nase

MotoGP 2014

— 12.11.2014

Sturz bei Nässe beunruhigt Crutchlow nicht

Am zweiten Testtag geht Cal Crutchlow mit der LCR-Honda bereits in der ersten Runde zu Boden - Sturz kratzt nicht am Selbstbewusstsein, meint der Brite

Beim zweiten Testtag in Valencia ermöglichten die Bedingungen keine Tests im Trockenen. Lediglich elf Piloten gingen auf die Strecke. Cal Crutchlow war einer der Mutigen, doch eine gezeitete Runde stellte der Brite nicht auf. Bereits in der vierten Kurve stürzte der LCR-Honda-Pilot. Crutchlow blieb unverletzt und auch die Honda RC213V wurde nicht beschädigt. Nach dem Abflug beendete LCR den Testtag vorzeitig.

"Wir waren der Meinung, dass es sich nicht mehr lohnt, im Regen zu fahren. Nach meinem Sturz in der ersten Runde nach dem Verlassen der Boxengasse beendeten wir den Tag vorzeitig. Die Streckentemperatur war sehr niedrig. Die rechte Flanke meines Vorderreifens war komplett ausgekühlt, als ich Kurve vier ansteuerte", berichtet Crutchlow. "Es war ein leichter Sturz. Wir wissen, warum ich stürzte."

"Ich hatte kaum Schräglage, als ich stürzte. Sicher war das nicht gerade toll. Es war sinnlos, weiter zu machen", bemerkt der ehemalige Ducati-Werkspilot. "Es irritiert mich nicht. Ich weiß, dass ich im Regen fahren kann. In der Vergangenheit konnte ich einige gute Rennen im Regen zeigen. Doch meine Erfahrung hat mir heute einen Strich durch die Rechnung gemacht, weil ich sofort schnell fahren wollte, doch das ist manchmal so im Rennsport. Mittwoch geht es weiter."

"Ich sprach später mit Marc (Marquez; Anm. d. Red.). Er meinte, dass man bei den beiden ersten Runden mit der Honda im Nassen sehr vorsichtig sein muss. Bisher konnte ich direkt ans Gas gehen und von Beginn an pushen. Mit der Honda ist es anders", erklärt Crutchlow. "Die Streckentemperatur lag bei etwa zehn Grad. Es war wirklich sinnlos. Ich konnte nichts mehr lernen. Ich kenne die Regenreifen von Bridgestone."

Das Wetter brachte die Planungen der Teams kräftig durcheinander. LCR hatte mit Crutchlow einiges vor. "Wir haben einen langen Testplan. Ich hoffe, dass die Strecke abtrocknet. Doch ich bezweifle, dass wir vor dem Nachmittag auf die Strecke gehen können", grübelt der Honda-Pilot, der noch etwas Zeit benötigt, um den Charakter der RC213V besser zu verstehen.

Fotoquelle: FGlaenzel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.