Valentino Rossi ist mit den neuen Entwicklungen von Yamaha zufrieden

MotoGP 2014

— 13.11.2014

Rossi: Neues Chassis ist ein klarer Fortschritt

Der Altmeister lobt die 2015er-Updates von Yamaha und hofft, in der kommenden Saison das überarbeitete Seamless-Getriebe verwenden zu können

Yamaha hat den beiden Werkspiloten beim Nachsaisontest in Valencia einige Neuerungen bereitgestellt. Um das Gewicht der M1 zu senken, wurden am Chassis und der Schwinge Modifikationen vorgenommen. Auch der Auspuff wurde erleichtert. Der 2015er-Motor soll mehr Leistung haben. Valentino Rossi beendete den finalen Testtag auf Position fünf und zog ein positives Fazit.

"Es war ein positiver Test. Ich bin ziemlich zufrieden. Wir haben gute Arbeit geleistet und konnten unser Testprogramm beenden. Das ist wichtig, weil wir viele neue Dinge hatten", berichtet der Vizeweltmeister. "Wir hatten einen neuen Motor, ein neues Chassis, eine neue Schwinge und ein paar neue Details. Ich habe alles probiert und meine Eindrücke geschildert."

"Wir können nach dieser Saison, dem Rennwochenende in Valencia und dem Test hier zufrieden nach Hause reisen. Wir waren auch am finalen Testtag schnell und lagen nicht weit zurück. Nun sind wir bereit, um ein paar Tage Urlaub zu machen", erklärt Rossi, der am Mittwoch 68 Runden fuhr und 0,328 Sekunden zurücklag. "Das Chassis ist für mich die wichtigste Veränderung."

"Wir konnten uns am Kurveneingang etwas verbessern, was sehr wichtig für uns ist. Die Schwinge hat Vorteile, aber auch Nachteile. Der Motor ist ein bisschen besser. Unterm Strich ist es also positiv", fasst Rossi zusammen. "Wir warten noch auf einige Details von Yamaha. Über den Winter wird in Japan weiter gearbeitet. Wir waren bei den finalen Rennen sehr nah an der Spitze, auch hier beim Test in Valencia."

Auf das neue Seamless-Getriebe müssen die Yamaha-Piloten noch warten. Bisher funktioniert das Yamaha-Seamless-Getriebe nur beim Hochschalten. "Wir hatten hier noch keine überarbeitete Version, doch ich hoffe, dass wir in der kommenden Saison mit dem neuen Seamless-Getriebe fahren können", schildert Rossi, der eventuell beim Sepang-Test das neue Getriebe erhält. "Ich hoffe es sehr, weiß aber noch nichts Konkretes."

Fotoquelle: FGlaenzel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.