MotoGP – Mugello 2007

MotoGP – Mugello 2007

— 04.06.2007

Cortese holt Punkte

Als Siebter des 125-ccm-Rennens beim Großen Preis von Italien hat Sandro Cortese seine gute Form unter Beweis gestellt.

Sandro Cortese schließt in der Motorrad-WM immer mehr zur Weltspitze auf. Beim Großen Preis von Italien fuhr der Schwabe mit italienischen Wurzeln das nach Meinung seines Teamchefs Daniel Epp "beste Rennen seines Lebens" und wurde in Mugello bereits zum dritten Mal in dieser Saison Siebter. Dabei war Cortese während des gesamten Rennens der 125er-Klasse in der bis zu zehn Fahrer umfassenden Spitzengruppe zu finden.

Cortese kann mit der Spitze mithalten

"Es war die beste Leistung von Sandro in seiner Grand-Prix-Karriere. Wir haben viel Spaß gehabt", lobte Teamchef Daniel Epp seinen Schützling. "Es war ein sehr gutes Rennen", sagte der 17-jährige Cortese stolz. Für Cortese war in der 125-ccm-Klasse noch mehr möglich: "Ich hatte eine Berührung mit Koyama und bin dadurch zwei Sekunden zurückgefallen", erzählte der Berkheimer Aprilia-Pilot. Mit einer couragierten Leistung konnte er die Lücke zufahren. Zeitweise war er der schnellste Fahrer im Feld. Am Ende fehlte ihm noch ein wenig Erfahrung, um die gute Ausgangsposition möglicherweise noch zu einem besseren Ergebnis zu nutzen.

Das Ergebnis von Mugello

• 1. Hector Faubel (ESP, Aprilia) • 2. Sergio Gadea (ESP, Aprilia) • 3. Simone Corsi (ITA, Aprilia) • 4. Gabor Talmacsi (HUN, Aprilia) • 5. Tomoyoshi Koyama (JAP, KTM) ... • 7. Sandro Cortese (GER, Aprilia)

WM-Gesamtstand

• 1. Hector Faubel (ESP) 102 Punkte • 2. Gabor Talmacsi (HUN) 95 Punkte • 3. Lukas Pesek 91 Punkte (TSC) • 4. Simone Corsi (ITA) 71 Punkte • 5. Sergio Gadea (ESP) 66 Punkte ... • 12. Sandro Cortese (GER) 27 Punkte

Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.