Motorrad WM 2008, Misano/Italien, 125er Start

Motorrad-GP von San Marino

— 01.09.2008

Pech für Bradl

Siegesjubel in Brünn, Ausfall in Misano: Die Bäume in der Motorrad-Weltmeisterschaft wachsen auch für Stefan Bradl, hier noch an Position vier, nicht in den Himmel. Ein Defekt verhinderte seinen Podiums-Hattrick.

Ein technischer Defekt hat nach einer starken Aufholjagd den Podiums-Hattrick von Stefan Bradl in der Motorrad-WM verhindert. Beim erfolgreichen "deutschen" Wochenende in Misano/San Marino hatte sich der 18-Jährige zwei Wochen nach dem ersten Sieg der Karriere von Startplatz elf auf Rang drei vorgearbeitet, ehe ihn ein elektrisches Problem an seiner Aprilia stoppte. Durch seine Nullnummer fiel der Bayer hinter den am Sonntag (31. August) in Misano siegreichen Titelverteidiger Gabor Talmacsi (Ungarn/Aprilia) vom dritten auf den vierten Platz der WM-Wertung in der Achtelliterklasse zurück.

Erfolgreicher verlief das Wochenende für die anderen deutschen Piloten. Sandro Cortese (Berkheim/Aprilia) belegte einen guten siebten Platz und rückte in der WM-Wertung vom neunten auf den achten Rang vor, und zwei Youngsters kamen bei Wildcard-Einsätzen auch zu Zählern in der WM. Der erst 15 Jahre alte Jonas Folger (Schwindegg/KTM), bei seinem Debüt in Brünn als jüngster deutscher WM-Fahrer aller Zeiten ausgeschieden, fuhr als 15. einen Punkt ein. Der 18-jährige Chemnitzer Toni Wirsing nutzte in der Viertelliterklasse zahlreiche Ausfälle und kam beim fünften Start erstmals zu zwei Zählern.

Rossi kaum aufzuhalten

Valentino Rossi fährt in der MotoGP-Klasse der Konkurrenz auf und davon.

Derweil scheint in der Königsklasse MotoGP die Entscheidung zugunsten von Superstar Valentino Rossi bereits fünf Rennen vor Saisonende gefallen: Der italienische Yamaha-Pilot hat nach seinem sechsten Saisonsieg bereits 75 Zähler Vorsprung vor Titelverteidiger Casey Stoner. Der australische Ducati-Pilot war zum siebten Mal in Folge von der Poleposition gestartet, fiel aber bereits früh nach einem Fahrfehler aus. Bei den 250ern gewann Alvaro Bautista das spannenste und kurioseste Rennen der Saison. Nach zahlreichen Stürzen und Führungswechseln setzte sich der spanische Aprilia-Pilot vor dem japanischen Honda-Fahrer Yuki Takahashi durch. In der WM-Wertung führt weiter der nach einem Ausritt ins Kiesbett diesmal nur sechstplatzierte Italiener Marco Simoncelli (Gilera/190 Punkte). Am 14. September 2008 kommt es für die Biker der Motorrad-Weltmeisterschaft zu einer Premiere im Motorsport-Mekka Indianapolis.

Fahrerwertung MotoGP-Klasse nach 13 Rennen
Position Fahrer Motorrad Pkt.
1. Valentino Rossi Yamaha 262
2. Casey Stoner Ducati 187
3. Dani Pedrosa Honda 185
4. Jorge Lorenzo Yamaha 140
5. Andrea Dovizioso Honda 118
6. Chris Vermeulen Suzuki 110
7. Colin Edwards Yamaha 108
8. S. Nakano Honda 87
9. L. Capirossi Suzuki 86
10. J. Toseland Yamaha 85

Fahrerwertung 250er-Klasse nach 12 Rennen
Position Fahrer Motorrad Punkte
1. Marco Simoncelli Gilera 190
2. Mika Kallio KTM 164
3. Alvaro Bautista Aprilia 163
4. Hector Barbera Aprilia 142
5. Alex Debon Aprilia 139
6. Mattia Pasini Aprilia 117
7. Yuki Takahashi Honda 115
8. Hiroshi Aoyama KTM 101
9. Thomas Lüthi Aprilia 95
10. J Simon KTM 83

Fahrerwertung 125er-Klasse nach 12 Rennen
Position Fahrer Motorrad Punkte
1. Mike di Meglio Derbi 186
2. Simone Corsi Aprilia 158
3. Gabor Talmacsi Aprilia 147
4. Stefan Bradl Aprilia 126
5. Joan Olive Derbi 114
6. Nicolas Terol Aprilia 113
7. Bradley Smith Aprilia 109
8. Sandro Cortese Aprilia 86
9. Pol Espargaro Derbi 83
10. Andrea Iannone Aprilia 77

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.