Motorrad-WM 2008, Srefan Bradl, Kiefer Aprilia, 125er-Klasse

Motorrad-WM 2009

— 21.11.2008

Bradl bleibt 125er

Stefan Bradl wird auch 2009 in der 125 ccm-Klasse der Motorrad WM starten. Ein Aufstieg in die Viertelliter-Klasse scheitert am Mangel von Sponsoren-Geldern nachdem der bisherige Hauptsponsor abgesprungen ist.

Das im abgelaufenen Jahr 2008 die Motorrad-Weltmeisterschaft einen Aufschwung in der Gunst der Zuschauer gefunden hat, ist in erster Linie der Verdienst von Stefan Bradl. Die Erfolge des 18-jährigen Zweirad-Piloten und sein kometenhafter Aufstieg in der 125 ccm-Klasse bis auf Platz vier in der Endabrechnung haben die Zahl der Motorrad-WM-Interessierten verdoppelt. So ist der Wunsch des jungen Zahlingers verständlich, auch in der 250er-Klasse sein Können zu beweisen. Trotz aller Bemühungen auch von Seiten seines Kiefer-Aprilia-Teams sind die Verhandlungen über einen Klassenwechsel aber gescheitert. Nachdem der Hauptsponsor des Kiefer-Teams, Grizzly-Gas, sein Engagement beendet hat, fehlt es an Geldgebern für eine Viertelliter-Maschine.

Auch ohne Sponsor geht es weiter

Seinen ersten Sieg in der Motorrad-WM errang Bradl beim Grand Prix von Tschechien in Brünn 2008. Der erste Sieg eines deutschen Piloten seit 2003.

Stefan Kiefer hat aber eine Finanzierung der 125er-Saison 2009 auch ohne neuen Hauptsponsor mit Bradl angekündigt: "Die aktuelle finanzielle Situation in der Welt macht es uns schwer, aber nicht unmöglich, eine weitere Saison mit Stefan zu finanzieren", sagte Bradls Teamchef. "Wir sind noch immer auf der Suche nach einem Hauptsponsor und dabei natürlich froh über jeden Euro, auf den wir zurückgreifen können. Stefan hat in diesem Jahr eine unglaubliche Leistung vollbracht und wir werden alles daran setzen, dass die motorsportliche Zukunft von Stefan so weitergehen kann. Stefan hat in diesem Jahr dafür gesorgt, dass sich die TV-Zuschauerzahlen im Motorradsport um mehr als 50 Prozent gesteigert haben. Für die nächsten Jahre werden die Rennen, erstmals seit über zehn Jahren, in Deutschland exklusiv von einem deutschen TV-Sender (DSF) live übertragen. Die Rahmenbedingungen können für einen Sponsor also nicht besser sein."

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.