Motorrad-WM 2009, Stefan Bradl Kiefer Aprilia

Motorrad WM 2009

— 09.04.2009

Saisonstart für Bradl und Co.

Am Osterwochenende 2009 gehen die Matadore der Motorrad-Weltmeisterschaft 2009 erstmals auf Punktejagd. Auch drei deutsche Piloten starten beim Nachtrennen auf dem Kurs von Losail in Katar.

Die letzten Testzeiten lassen für die deutschen Fans der Motorrad-Weltmeisterschaft einiges erwarten. Wenn auch "nur" in der kleinen Klasse, gehen die drei deutschen 125er Piloten mit guten Chancen in die Saison 2009. Sandro Cortese (19, Ayo Derby), Stefan Bradl (19, Kiefer Aprilia) und der junge Jonas Folger (15, Ongetta Aprilia) konnten auch beim abschließenden Nachttraining in Losail überzeugen: Cortese als Vierter, Bradl auf Rang fünf und Folger mit der achtschnellsten Zeit haben gezeigt, dass sie das Potenzial haben, um in der Meisterschaft ganz vorne mitzuhalten. Zwar trägt mit Julian Simon (22) und Bradley Smith (18) das Aprilia-Team von Bancaja Aspar die Favoriten-Bürde, aber selbst der fünffache Motorrad-Weltmeister Toni Mang erwartet von dem deutschen Trio einiges: "Von Sandro Cortese erwarte ich Podestplatzierungen, aber Stefan Bradl traue ich mehr zu, er gehört zu den engsten Anwärtern auf den Titel", verriet der Altmeister im Interview mit motorsporttotal.com.

In der 250er Klasse hat Alvaro Bautista (24, Mapfre Aspar Aprilia) beim Abschlusstest als Schnellster seine Titel-Ambitionen angemeldet. Aber in der Viertelliter-Kategorie ist in jedem Fall mit dem amtierenden Weltmeister Marco Simoncelli (22, Metis Gilera), Hector Barbera (22, Pepe World Team Aprilia) und dem "Aufsteiger", 125er-Weltmeister Mike di Meglio (21, Mapfre Aspar Aprilia) zu rechnen. Gute Chancen im Kampf um den Titel dürften sich auch Hiroshi Aoyama (27, Scot Racing Honda) und Roberto Locatelli (34, Metis Gilera) ausrechnen.

Der unbestrittene Star der Zweirad-Szene: Valentino Rossi will 2009 seinen neunten Titel holen.

Sicherlich super spannend dürfte der Titelkampf der MotoGP-Klasse werden. Superstar Valentino Rossi (30, Yamaha) hat es hier vor allem mit Casey Stoner (23, Ducati), Nicky Hayden (27, Ducati) und dem eigenen Teamgefährten Jorge Lorenzo (21) zu tun. Rossi selbst hat aber auch die beide Suzuki-Piloten Chris Vermeulen (26) und Loris Capirossi (36) auf der Rechnung. In wie weit Honda mit Daniel Pedrosa (23) und Andrea Dovizioso (23) in den Kampf um die WM-Krone eingreifen kann bleibt abzuwarten. Die Rennen der Motorrad-WM werden 2009 im Fernsehen vom DSF präsentiert. Den Auftakt machen am Ostersonntag um 18:55 Uhr die 125er beim GP von Katar. Der nächste WM-Lauf findet am 26. April 2009 in Motegi Japan statt.
Sven-Jörg Buslau

Sven-Jörg Buslau

Fazit

Dirk Raudies hat vor 16 Jahren den letzten Titel geholt. Seitdem gab es keinen deutschen Zweirad-Piloten, der in die Fußstapfen von Hans-Georg Anscheid (1968), Dieter Braun (1973) oder Toni Mang (1980-1982 und 1987) hätte treten können. Mit Cortese, Bradl und dem erst 15-jährigen Jonas Folger stehen endlich drei Biker parat, die das Potenzial und auch das Material haben, um die Nachfolge anzutreten. Sicherlich ist dieses Jahr noch Stefan Bradl der aussichtsreichste Kandidat für den WM-Titel. Mit der Erfahrung aus seiner siegreich abgeschlossenen spanischen Meisterschaft 2007 und seinen Erfolgen in den Rennen der Viertelliter-Klasse 2008 (zwei Siege und drei weitere Podestplätze) hat er die besten Aussichten auf den 125er-Titel unter den Bikern aus Deutschland. Das Supertalent Jonas Folger wird vielleicht noch ein oder zwei Jahre brauchen, um einen Titelgewinn zu verwirklichen. Der Neo-Hamburger Sandro Cortese hat vor allem in den Testläufen der letzten Monate stark aufsteigende Tendenz gezeigt und kann bestimmt vorne mithalten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.