MPU-Statistik 2014

MPU-Statistik 2014

— 25.06.2015

Mehr Drogen, weniger Alkohol

Immer noch müssen die meisten Autofahrer wegen Alkohol am Steuer zum "Idiotentest". Doch die Zahl derjenigen, die unter Drogen erwischt werden, nimmt zu.

Video: Fahrtauglichkeitstest (2015)

Kiffen, Saufen, SMS!

(dpa) Wegen Fahrten unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss mussten 2014 mehr Autofahrer zur Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU), dem sogenannten Idiotentest, als im Jahr zuvor. Das geht aus einer aktuellen Statistik des TÜV Nord vor. Demnach nahm die Zahl dieser Fälle um 2,3 Prozent zu, während im gleichen Zeitraum die Zahl der Prüfungen nach Alkoholfahrten um 5,9 Prozent sank. "Die zunehmende Zahl der Drogendelikte macht uns Sorgen, weil wir in dem Missbrauch von Betäubungsmitteln eine besondere Gefahr sehen", erklärte Ralf Buchstaller vom Medizinisch-Psychologischen Institut beim TÜV Nord. Als erfreulich wertete er allerdings, dass der Anteil der wiederholt mit Alkohol aufgefallenen Autofahrer zurückging.
Alles Wissenwerte zum Thema MPU

Eine MPU wird gefordert bei 1,6 Promille nach einer ersten Alkoholfahrt oder wenn man wiederholt aufgefallen ist. In einigen Bundesländern gelten auch geringere Werte für Ersttäter. Die Gutachten entscheiden darüber, ob die Behörden dem Autofahrer einen entzogenen Führerschein zurückgeben oder nicht.

Idiotentest: Tipps für die MPU

Führerschein MPU MPU
Die Begutachtungsstellen für Fahreignung (BfF) gaben 2014 bundesweit insgesamt 91.536 Gutachten ab. Das waren 3,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Bei 23 Prozent der Fälle handelte es sich um Untersuchungen nach Drogen- und Medikamentendelikten, bei 48 Prozent nach Alkoholfahrten. Der Rest verteilt sich auf rücksichtsloses Verhalten im Straßenverkehr sowie Fahrer, die körperlich oder geistig beeinträchtigt waren.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.