Nachlese Car & Sound 2009

Car & Sound 2009 Car & Sound 2009

Nachlese Car & Sound

— 24.04.2009

Hier spielt die Musik

Trotz Absatzkrise herrschte auf der Car & Sound 2009 Optimismus. Die Branche baut auf MP3, Internet und W-LAN und begräbt damit das klassische Autoradio endgültig. Hier die wichtigsten Trends und Neuheiten.

Das Autoradio ist tot, es lebe die Multimedia-Plattform. Mit diesem Motto will sich die Car-Hi-Fi-Branche selbst aus dem teils hausgemachten, teils von der Wirtschaftskrise verursachten Absatztief ziehen. Die Strategie ist einfach: Moderne Autoradios sind keine einfachen Radioempfangsteile mit CD-Spieler und Freisprechanlage, sondern hochmoderne Multimedia-Stationen. Die Hoffnung: Mit DVD-, Video-, DVB-T-, MP3- und Internet-Radios wird die Branche die Flaute am Privatkundenmarkt überleben.

Und so zeigten die Aussteller in Köln Geräte, die Internet-Radio per Handy ins Fahrzeug holen, das Auto drahtlos mit dem Home-PC verbinden, den Wagen zur W-LAN-Zone machen - und Nachrüstgeräte, die perfekt in die großen Schächte der Werksvorrichtungen passen. Alles mit dem Ziel, dass der Kunde nicht nur davon träumt, sondern die Geräte auch kauft. AUTO BILD TV hat sich auf der Messe umgesehen und die wichtigsten Trends und Neuheiten der Branche aufgespürt. Klicken Sie auf das Video und erfahren Sie, welche Multimediageräte vielleicht auch bald in Ihrem Auto für den richtigen Sound sorgen.

Autor: Stefan Szych

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.