Helene und der wilde NASCAR-Chevy

Chevrolet Monte Carlo Supersport Chevrolet Monte Carlo Supersport Chevrolet Monte Carlo Supersport

NASCAR: Chevrolet Monte Carlo Supersport

— 15.01.2016

Helene und der wilde NASCAR-Chevy

Roh, laut und Hightech-frei, das sind NASCAR-Renner. Wie fühlt sich solch ein US-Bolide an? AUTO BILD-Reporterin Helene Schmidt weiß es.

Der Fahrer des "Henriette" getauften Boliden heißt Henrik Roscher. Er kümmert sich auch um Motor und Getriebe.

Verdammt noch mal, was mache ich hier? Lärm wie von hundert Presslufthämmern. Eine Hitze wie in der Hölle. Und ich kann mich nicht keinen Zentimeter weit bewegen. Der Gurt schneidet in meine Beine, meine Schultern. Die Vibrationen des V8-Motors kriechen meine Wirbelsäule hoch. Direkt unter meinem Sitz enden die Auspuffrohre. Es riecht nach verbranntem Gummi, Motorenöl und Benzin. Keine Ahnung, wie schnell wir sind, aber ich glaube zu schnell für diese – ahhhhhhhhh! – Linkskurve! Gerade noch mal gut gegangen. Gänsehaut. Geil! Euro Speedway Lausitz, die amerikanischste Rennstrecke Europas. Ein Oval mit Steilkurven. Und ich fahre in einem NASCAR mit.

SRT Viper trifft auf Corvette Z06

SRT Viper vs. Chevrolet Corvette Z06 SRT Viper vs. Chevrolet Corvette Z06 SRT Viper vs. Chevrolet Corvette Z06
Chevrolet: Alle Infos zur US-Marke
Anzeige

Reifen-Finder


NASCAR-Rennen: Beliebt und gefährlich

Chevy im Ruhestand in Germany

Als ein Ölfleck auf der Strecke auftaucht, verliert der 680 PS starke Chevy kurz die Bodenhaftung.

Für die Amis ist die Motorsport-Serie NASCAR ein Volkssport, Hunderttausende kommen zu den Rennen. Weil die Technik grobschlächtig, aber einheitlich ist: 5,9-Liter-Motor, V8. ABS und Traktionskontrolle? No way! Hier entscheidet nur der Fahrer über Sieg oder Niederlage. Mein Fahrer heißt heute Henrik Roscher. Der ist vom "Eastside NASCAR Racing Team". Als Renntaxi fährt der "Henriette" getaufte NASCAR-Chevy seit 2013 für einen guten Zweck. Henrik ist von Anfang an dabei, kümmert sich auch um den Motor und das Getriebe. Angefangen hat mein Höllentrip mit einer Turnübung. Denn: So ein NASCAR hat keine Türen. Nur zwei schmale Öffnungen, wo sonst Fensterscheiben sind, dienen als Ein- und Ausstieg. Zuerst das linke Bein ins Innere schwenken, dann das rechte Bein nachziehen. Die Fensterkante als Sitz benutzen, bevor ich die Beine voraus in den Beifahrersitz rutsche.
Noch ein wilder US-Renner: Armin Schwarz' Trophy Truck

Höllenritt im 800-PS-Truck

Monster Energy Truck Monster Energy Truck Monster Energy Truck

Noch ein Höllenritt: 'Recoil 2' by BJ Baldwin

Daumen hoch heißt: Los, schneller!

Der Mechaniker zieht den Gurt zu, bis Helene die Luft wegbleibt. "Muss so", kommentiert er lakonisch.

Ab jetzt bin ich nicht mehr bewegungsfähig. Ohrstöpsel rein, Helm auf. Der Mechaniker legt den Sicherheitsgurt an. "Wie in einem Kindersitz", denke ich. Beim Straffziehen bekomme ich kaum Luft. "Muss so. Wirst du gleich merken", sagt der Mechaniker. Was waren noch mal die verabredeten Handzeichen? Ungefähr wie beim Tauchen: Daumen hoch: los, schneller, Daumen waagerecht: gut so. Daumen runter: bitte langsamer. Wie schnell Henrik das NASCAR über die Strecke jagt, kann ich nicht sagen. Tacho? Gibt’s nicht. Die Runden fühlen sich wie ein Rausch an. Henriette ist ein originales NASCAR. Eines von wenigen Exemplaren in Europa. Ein Chevrolet Monte Carlo Supersport der Saison 2000 aus der Garage von Dale Earnhardt senior – jener Ikone, die 2001 in Daytona tödlich verunglückte.
Video: Eine Runde auf dem Lausitzring

Autokredit-Vergleich

Ein Service von

logo

Top-Konditionen für Ihr neues Auto

Brutal ehrliches Fahren

Schalten, Kuppeln, Lenken: Das Fahren ist brutal ehrlich, auf jedem Meter leistet der Pilot Schwerstarbeit.

Die Leistung kommt ausschließlich aus Hubraum und Drehzahl. Der Nachteil: Lange halten die hochgezüchteten Motoren nicht. Oft ist nach einem Rennen schon Sense. Und jetzt: 14 Kurven auf 4,5 Kilometer – mit einem Auto, das eigentlich für Ovalkurse gebaut ist. Egal ob Schalten oder Lenken, Henrik leistet Schwerstarbeit: Schon um die starre Dreischeibenkupplung mit 16 Zentimeter Durchmesser durchzudrücken, braucht er durchtrainierte Beine. Es ist ein brutal ehrliches Fahren, Henriette verzeiht keine Fehler. Ein NASCAR-Auto ist nicht kurvenstabil, die voll gesperrte Hinterachse macht es fast unmöglich, eine Ideallinie zu fahren.

Mehr V8, mehr PS, mehr NASCAR

Video: Daytona Int. Speedway

Die Geburtsstätte der Nascar

In der letzten Runde passiert es: Henrik übersieht einen Ölfleck. Henriette bricht aus. Ich sehe abwechselnd Reifenstapel, Wiese und mein Leben an mir vorbeiziehen. Ehe ich auch nur "Sch..." denken kann, bekommt Henrik den Chevy wieder unter Kontrolle. Wir rollen in der Boxengasse aus. Henrik stoppt den Motor. Der V8 schnaubt nach Luft. Ich auch. Ich fühle mich, als ob ich mit Klamotten in einer Sauna sitze. Obwohl der Motor nicht mehr brüllt, spüre ich den Lärm in meinem Körper. In den Ohren rauscht es. Ich streiche die Asphaltbrocken weg, die während der Fahrt in meinem Schoss gelandet sind. Und grinse. Kann nicht aufhören zu grinsen. Ich bin berauscht. Will mehr. Mehr V8. Mehr PS. Mehr NASCAR.
NASCAR-Look: Dieser Pick-up macht was her

Vollgas für krebskranke Kinder

NASCAR-Chevy "Henriette" fährt für einen guten Zweck auf dem Lausitzring. Zum einen wird mit der Mitfahrt krebskranken Kindern ein Wunsch erfüllt, zum anderen kommen die Einnahmen zahlender Renntaxi-Passagiere dem Verein "Sonnenstrahl" zugute. Mehr über die kommenden Renneinsätze und freie Plätze unter www.nascar-hilft.de.
Kraftstrotzende Ami-Schlitten bei AUTO BILD US CARS.

Helene und der wilde NASCAR-Chevy

Chevrolet Monte Carlo Supersport Chevrolet Monte Carlo Supersport Chevrolet Monte Carlo Supersport
Technische Daten Chevrolet Monte Carlo Supersport
Motor Small-Block-V8
Hubraum 5900 ccm
Leistung 680 PS bei 8800 U/min
Spitze 250 km/h (GP-Kurs)/300 km/h (NASCAR-Oval)
Antrieb Viergang-Schaltgetriebe
Leergewicht 1550 kg
Verbrauch ca. 80l/100 km (Renntempo)
Tankinhalt 65 Liter

Autor: Helene Schmidt

Fotos: Stefan Beetz

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite