Nascar: Daytona 500

Nascar Daytona 500: Unfall

— 28.02.2012

Feuerdrama im Nudeltopf

Ex-Formel-1-Rennfahrer Juan Pablo Montoya rammte beim 500-Meilen-Rennen in Daytona einen Strecken-Trockner. 750 Liter Kerosin entzündeten sich. Mit Video!

(dpa) Ein spektakulärer Unfall des früheren Formel-1-Piloten Juan Pablo Montoya hat das 500-Meilen-Rennen in Daytona überschattet. Montoya hatte am 27. Februar 2012 (Ortszeit) plötzlich – vermutlich aufgrund eines Getriebeschadens – die Kontrolle über sein Auto verloren und war in einen Safety-Truck gerast. Dessen Tank explodierte, die Folge war ein riesiger Feuerball über der Strecke. Der Kolumbianer Montoya entkam unverletzt, auch der Fahrer des Trucks kam ersten Angaben zufolge nicht zu Schaden. Das Rennen musste für zwei Stunden unterbrochen werden. Nach dem Neustart und insgesamt sechs Stunden siegte Ford-Pilot Matt Kenseth knapp vor Dale Earnhardt jr. (beide USA).

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.