NASCAR

NASCAR: Erster Saisonsieg für Kenseth

— 17.05.2016

Schon wieder Massencrash

Erst vor zwei Wochen krachte es in Talladega heftig. Gestern stießen beim NASCAR-Rennen in Dover 18 Fahrer zusammen. Der Sieg ging an Matt Kenseth.

Auslöser des Big Ones war dieses Mal Jimmy Johnson (Hendrick, Chevrolet): Bei einem Restart hatte er Getriebeprobleme und war daher recht langsam unterwegs. Martin Truex jr. (Row, Toyota) und Tabellenführer Kevin Harvick (Stewart Haas) konnten nicht mehr ausweichen, schoben ihn an und lösten damit eine Kettenreaktion mit 18 beteiligten Fahrzeugen aus. Das Rennen wurde sogar mit der Roten Flagge unterbrochen.
NASCAR-Crash in Talladega: 21 Fahrer krachen zusammen

Viel Rauch und Schrott beim NASCAR-Rennen in Dover

Ganz vorne lieferten sich Matt Kenseth (Gibbs, Toyota) und Jimmie Johnson (Hendrick, Chevrolet) ein packendes Duell um den Sieg. Kenseth setzte sich durch und feierte den ersten Saisonsieg. In der Tabelle behielt Harvick trotz Rang 15 die Nase vorne. Ihm auf den Fersen: Die beiden Busch-Brüder Kyle (Gibbs, Toyota) und Kurt Busch (Stewart Haas, Chevrolet).

Indes arbeitet das Haas-Team weiterhin an einem Gaststart von Romain Grosjean in der NASCAR. Denkbar sind die einzigen beiden Rundkursrennen im Kalender: Sonoma (26. Juni) und Watkins Glen (7. August). Für einen Gaststarter dürfte Stewart-Haas auch einen fünften Boliden einsetzen.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Getty Images

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.