NASCAR: Jeff Gordon mit Jubel-Abo

NASCAR: Jeff Gordon mit Jubel-Abo

— 14.05.2007

Sieg mit heißem Motor

In Darlington/USA fand das sechste Rennen der Saison 2007 statt. Zum dritten Mal hieß der Sieger Jeff Gordon.

Wie ein schnaubender Drache sah der Dupont-Chevi von Jeff Gordon aus. Bei jedem Stopp dampfte der Bolide stärker aus allen Lüftungs-Schlitzen. Aber mit einem gewagten Manöver gegen Ende des Rennens gelang dem Piloten von Hendrick Motorsport der dritte Saisonsieg. Als die Konkurrenz während der letzten Gelb-Phasen zum Service fuhr, setzte Gordon alles auf eine Karte und blieb draußen. Auf alten Schlappen und mit kochendem Motor fuhr er den Vorsprung raus, der für das Finish reichte. "Ich kann zwar kaum glauben, dass das Ding gehalten hat, aber so gewinnt man eben in Darlington", jubelte der "Rainbow-Warrior" nach seinem Sieg. Mit 231 Zählern Vorsprung auf Team-Kollege Jimmie Johnson geht Gordon als klarer Favorit in das nächste Rennen am 19.Mai 2007 (Charlotte/North Carolina).

Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung