Navigationssystem

Navi-Nutzung: Studie von Bitcom

— 23.07.2010

Immer weniger nutzen Straßenkarten

Die gute alte Landkarte verschwindet. Immer mehr Autofahrer nutzen ein Navigationsgerät auf Reisen. Stark auf dem Vormarsch sind auch Apps für Smartphones.

Früher war das so: Bei der Fahrt in den Urlaub sitzt Vati am Steuer, Mutti hat die Landkarte auf dem Schoß, sie verfahren sich und streiten. Heute wird der Weg immer häufiger von einer Stimme aus einem Navigationsgerät bestimmt. Laut einer Studie des Branchenverbandes Bitkom nutzen 48 Prozent der Befragten ein Navi für die Urlaubsfahrt. 41 Prozent bereiten ihren Fahrt mit einem Routenplaner aus dem Internet vor. Nur noch 32 Prozent bemühen die gute alte Landkarte, knapp ein Viertel verlässt sich auf Reiseführer. Auch die sogenannten Apps für Smartphones werden immer häufiger genutzt, laut der Studie verwenden fünf Prozent der Befragten ihr Handy zur Navigation, bei den unter 30-Jährigen sind es sogar acht Prozent.

Hier geht es zur Navi-Kaufberatung von COMPUTER BILD

Männer nutzen das Navi häufiger als Frauen (53 gegenüber 44 Prozent), die wiederum dem Reiseführer stärker zugeneigt sind (26 gegenüber 20 Prozent). Bei den unter 30-Jährigen sind Navis besonders beliebt, fast zwei Drittel nutzen sie zur Reisevorbereitung. Da können die Senioren über 60 nicht mithalten: Nur 28 Prozent nutzen Navigationssysteme, 17 Prozent Online-Routenplaner.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.