Navigon-Navi im Porsche-Design

Navigon-Navi im Porsche-Design

— 08.11.2007

Luxuriöse Führung

Außen schick und schlicht, innen technisch ausgereift und simpel bedienbar. Kein Wunder: Beim P'9611 geht das Design von Porsche mit der Navigationstechnologie von Navigon eine Symbiose ein.

Zunächst besticht das P'9611 durch sein relativ flaches Äußeres und der schlichten Komposition aus Metall und Funktionalität – angereichert mit einem Hauch von Luxus. Schließlich prangt das unübersehbare Logo der Porsche Designerschmiede am Navigationsgehäuse. Schön, wer sich auf Anhieb in das Äußere verguckt hat. Aber bekanntlich zählen die inneren Werte: Hinter den Prinzipien des Looks verbirgt sich ein durchaus ebenbürtiges Inneres. Die übersichtliche Bedienbarkeit des Touchscreens wird durch technische Finessen angereichert: Die TMC-Funktion (Traffic Message Channel) bietet dem Fahrer bei hohem Verkehrsaufkommen automatisch alternative Routen an, die ihn an Staus oder Hindernissen vorbeiführen. Spätes, hektisches Einlenken soll zudem durch den Fahrspurassistenten verhindert werden. Bei mehrspurigen Straßen zeigt das P'6911 rechtzeitig an, auf welcher Spur sich der Fahrer einordnen muss, um seiner Route problemlos zu folgen.

Darf es noch etwas mehr sein?

Spätes, hektisches Einlenken soll durch den Fahrspurassistenten verhindert werden.

Natürlich fehlt es im oberen Preissegment der Navigationssysteme nicht an etlichen Zusatzfeatures: Ein ausgetüfteltes Audiosystem passt zum Beispiel die Lautstärke der Navigationsansagen automatisch dem Fahrgeräusch an. Auf der Überholspur sind die Ansagen lauter, beim "Stop and Go" in der Innenstadt leiser. Zudem ermöglicht die Bluetooth-Technologie die Nutzung der integrierten Freisprecheinrichtung über das mobile Telefon. Umfassend gestaltet sich auch die Kartenauswahl: Das Navigationssystem beinhaltet digitale Karten von 38 Ländern Europas. Darüber hinaus bieten über zwei Millionen integrierte Sonderziele umfangreiche Zusatzinformationen über Restaurants, Sehenswürdigkeiten, Tankstellen oder Übernachtungsmöglichkeiten. Und wer es mag: Die "Speed Assistance" warnt sogar vor einer Geschwindigkeitsüberschreitung. Das leistungsstarke GPS berechnet die Fahrtgeschwindigkeit und gleicht diese mit der zulässigen Geschwindigkeitsbegrenzung ab. Was man also zukünftig an Strafgebühren spart, kann bereits jetzt schon in die 795 Euro investiert werden, die das P'9611 kostet.

Autor:

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.