Need for Speed: PC und Handschaltung

Need for Speed: PC und Handschaltung

— 11.02.2016

PC-Version für NFS geht ab

Rennspieljunkies wird es freuen: Der Termin für die PC-Version von Need for Speed steht fest. Dazu gibt's ein heiß ersehntes Feature: Handschaltung.

Experten vermissen sie schon lange: die manuelle Gangschaltung beim Games-Klassiker Need for Speed. Nun können die Rennspieljunkies aufatmen! Schon bald rüstet Electronic Arts seine im November 2015 releaste neue Version mit dem heiß ersehnten Feature nach. Mehr noch: Zum 17. März kommt laut offizieller Ankündigung auf Facebook die PC-Version auf den Markt. Origin-Access-Mitglieder können schon ab dem 10. März für kurze Zeit am PC durch Ventura Bay rasen. Für das Update kündigte EA außerdem eine unbegrenzte Framerate mit 4K-Auflösung sowie eine Lenkrad- und Peripherie-Unterstützung an.

Die Antwort auf eure Fragen: Need for Speed erscheint am 15. März für PC! Alle Details im Video! https://youtu.be/A1VwVQCxDRkEntdeckt die PC-Version von Need for Speed: http://bit.ly/NFSnews

Posted by Need for Speed on Donnerstag, 11. Februar 2016
Im neuen Need for Speed gibt es vor allem nächtliche, illegale Straßenrennen und wilde Verfolgungsjagden mit der Polizei. Optik, Fahrverhalten und Leistung der Autos lassen sich an die individuellen Vorlieben anpassen. Need for Speed ist am 5. November 2015 für Playstation 4 und Xbox One erschienen. Kunden des EA-Abos "Access" mit Xbox konnten das Spiel bereits vor dem Launch für zehn Stunden ausprobieren. Wer die Deluxe-Edition vorbestellte, erhielt außerdem den BMW M3 E46 als Starterwagen.
Anzeige

Mein Kennzeichen

Nie mehr teure Schilder!

  • Bis 15 Uhr bestellt - heute verschickt
  • 100% Qualität und Passgenauigkeit

Need for Speed mit Street-Ikonen

Neben Rennen und Verfolgungen stehen in der neuen Ausgabe der legendären Rennspiel-Reihe Streetracing-Ikonen im Vordergrund. Das Motto des Spiels lautet "Tonight we ride", das Setting verortet das Spiel irgendwo in der illegalen Streetracing-Szene zwischen "Most Wanted" und "Underground", den erfolgreichsten Auskopplungen der Need for Speed-Reihe. Die fünf Ikonen repräsentieren für sich jeweils einen eigenen Stil: Geschwindigkeit (Porsche-Sammler Magnus Walker), Style (Drift-König Ken Block), Schrauber (Technik-Guru Akira Nakai), Crew (Formations-Driftcrew Risky Devil) und Outlaw (Lamborghini-Styler Shinichi Morohoshi). Mit ihnen kann der Spieler fünf verschiedene Geschichten erleben.

Need for Speed: PC und Handschaltung

Autoren: Jonathan Blum,

Fotos: Electronic Arts

Stichworte:

Rennspiel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite