Neu gegen gebraucht, Teil 2

Audi Q5 BMW 5er

Neu oder gebraucht? Kaufberatung, Teil 2

— 01.06.2017

Die Neuwagen schlagen zurück

AUTO BILD vergleicht die beliebtesten Typen neu gegen gebraucht. In Teil zwei tragen Mittelklasse-SUVs und Oberklasse-Limousinen das Duell aus.

Wie bitte? Das nennen wir mal eine Überraschung: Im ersten Teil siegten gebrauchte Kompaktklasse- und Mittelklasse-Kombis über den jeweiligen Neuwagen. Privatkäufer, die die aktuelle Fahrzeuggeneration als Gebrauchtwagen kaufen, erhalten moderne Technik, sparen sich aber den immensen Wertverlust der ersten Jahre. Jedoch waren die entwicklungsbedingten Fortschritte der Nachfolgemodelle auch nicht zu übersehen – vor allem dann, wenn noch konstruktive oder qualitative Schwächen dazukommen, die sich erst im Betrieb zeigen.

Laufleistungen über 100.000 Kilometer müssen nicht abschrecken

Überraschung: Der neue Audi A6 ist ein gutes Auto, aber der Gebrauchte kann mehr als mithalten.

In solchen Fällen ist der Kauf eines Neuwagens sinnvoller. Im zweiten Teil des AUTO BILD-Vergleichs testen wir Mittelklasse-SUV und Limousinen der oberen Mittelklasse – beides Segmente, die beliebt sind bei Vielfahrern. Oft haben diese Autos nach zwei Jahren schon Laufleistungen von über 100.000 Kilometern. Angst davor ist unbegründet – wenn Wartung und Pflege stimmen. Bei Leasing-Rückläufern von spezialisierten Händlern wie Dat Autohus bei Bremen und Berlin (www.autohus.de) ist das Risiko gering: Erstens ist die regelmäßige Wartung in einem Fachbetrieb Teil des Leasingvertrags, zweitens erhalten die Fahrzeuge einen DEKRA-Check und eine Gebrauchtwagengarantie. So kann ein penibel gewartetes Langstreckenauto, bei dem belegbar bereits Verschleißteile erneuert wurden, für private Wenigfahrer ein echtes Schnäppchen sein und noch jahrelang zuverlässig fahren. Auch im Teil 2 haben wir aus Gründen der Vergleichbarkeit die Listenpreise der Neuwagen ohne mögliche Nachlässe berücksichtigt. Die Details zu den acht Fahrzeug-Paarungen gibt es in der Bildergalerie. Hier geht es zum ersten Teil der großen Kaufberatung: Kombis der Kompakt- und Mittelklasse.
Lars Busemann

Lars Busemann

Fazit

Neu gegen gebraucht, was soll da schon herauskommen? Klar ist neu immer besser und gebraucht immer günstiger. Aber so einfach ist es doch nicht, und es lohnt sich vor allem für private Käufer, einmal genau hinzuschauen. Beispiel Mittelklasse: Der aktuelle Passat und die C-Klasse werden drei Jahre alt, ein günstiger Zeitpunkt zum Gebrauchtwagenkauf. Zum einen ist das Auto noch aktuell, zum anderen hat der Wertverlust rund die Hälfte des Neupreises vernichtet. Anders sieht es aus bei abgelösten Generationen: Hier ist der entwicklungstechnische Unterschied spürbar, besonders in der Oberklasse.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung