Neubesetzung im Renault F1-Team

Neubesetzung im Renault F1-Team

— 16.10.2003

Bob Bell wird Technischer Direktor

Das Personal-Karussell in der Formel 1 dreht sich weiter – auch hinter den Kulissen.

Bob Bell ist ab sofort Technischer Direktor des Renault F1-Teams in Enstone, Großbritannien. Er übernimmt die Aufgaben von Mike Gascoyne, der die Formel-1-Equipe von Renault verlässt.

Bob Bell ist Doktor der Luftfahrttechnik und arbeitet bereits seit 2001 im Renault F1-Team. Als stellvertretender Technischer Direktor koordinierte der 45-Jährige bislang hauptverantwortlich die Design- und Entwicklungsprogramme in Enstone und befasste sich gemeinsam mit Gascoyne mit allen technischen Aufgaben.

"Wir danken Mike für seine hervorragende Arbeit, die unseren aktuellen Erfolg ermöglicht hat, und wünschen ihm für seinen weiteren Weg alles Gute", erklärte Flavio Briatore, Teamchef des Renault F1-Teams. "Wir freuen uns, Bob Bell als Technischen Direktor bei uns zu haben. In den letzten beiden Jahren hat das gesamte technische Team ausgezeichnete Arbeit bei der Entwicklung unseres Fahrzeugs geleistet und beachtliche Fortschritte erreicht. Wir haben unser weiteres Programm sorgfältig geplant und die richtigen Leute eingestellt. Ich bin überzeugt, dass die technische Erfahrung von Bob sowie sein Organisationstalent unser Team bereichern werden", so Briatore weiter.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.