Neue Diebstahlsicherung

Neue Diebstahlsicherung

— 31.03.2006

Handy an, Motor aus

Im Herbst 2006 kommt ein System auf den Markt, das ein Auto per Mobiltelefon orten und stillegen kann. Kostenpunkt: 199 Euro ohne Einbau.

Langfinger, aufgepaßt: Der kanadische Telematik-Ausstatter Imetrik hat ein System entwickelt, mit dem über ein Mobilfunk-Gerät direkter Kontakt zum Auto aufgenommen werden kann. Durch das nachrüstbare Modul lassen sich die Fahrzeuge aber nicht nur orten, sondern auch abschalten.

Für Leasingunternehmen, Flottenbetreiber und Autovermieter ergeben sich daraus eine Vielzahl neuer Möglichkeiten, um auf den Benutzer des Autos Einfluß zu nehmen: So können etwa Mietfahrzeuge, die im Ausland unterwegs sind, obwohl das der Vertrag verbietet, über Funk einfach stillgelegt werden. Das gleiche gilt auch bei nicht bezahlten Rechnungen.

Von diesem Herbst an soll das Modul ab 199 Euro zu haben sein. Kosten für den Einbau, der etwa eine halbe Stunde dauert, kommen noch hinzu.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.