Neue Fotos vom Opel GT

Der neue Opel GT Der neue Opel GT

Neue Fotos vom Opel GT

— 01.02.2006

Opel läßt die Hüllen fallen

Jetzt gibt's die ersten Ganzkörperfotos vom neuen Opel GT. Mit Stoffverdeck und 260 PS starkem Vierzylinder geht der Roadster 2007 an den Start.

Wenn der Opel GT auf dem 76. Internationalen Auto Salon in Genf (2. bis 12. März 2006) seine Weltpremiere feiert, wird der Andrang am Stand der Rüsselsheimer enorm sein. Erste Bilder und Fakten vom neuen Roadster sollen die Vorfreude jetzt anheizen.

Die Linienführung zeigt, was Fans und Fachleute bereits geahnt haben: Der Roadster sieht seinem Konzernbruder Saturn Sky zum Verwechseln ähnlich und hat wie dieser ein Stoffverdeck. Die Kapuze muß ganz klassisch von Hand geöffnet und unter einer Klappe verstaut werden. Der Verzicht auf ein Stahlfaltdach à la Astra TwinTop verhilft dem GT zu einem weniger wuchtigen Hinterteil und soll ihm eine puristische Note geben.

Ausreichend Vortrieb gibt dem Hecktriebler ein neuentwickelter Vierzylinder mit Turboaufladung. Das Aggregat basiert auf dem 2,2-Liter großen Motor aus Opel Signum und Vectra und leistet 260 PS. Es soll den Zweisitzer in weniger als sechs Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 230 km/h.

Auch wenn der Urahn des 70er-Jahre-GT bereits auf dem Genfer Salon 2006 seine Weltpremiere feiert, müssen sich die ersten Kunden in Deutschland noch einige Zeit gedulden – Serienstart ist im Frühjahr 2007.

Autor: Jan Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.