Mercedes Vierzylinder-Diesel 2008

Neue Mercedes-Motoren

— 14.04.2008

Diesel zum Geburtstag

Pünktlich zum 150. Geburtstag von Rudolf Diesel stellt Mercedes eine neue Vierzylinder-Dieselmotoren-Generation vor. Das Credo: deutlich mehr Leistung bei weniger Verbrauch.

Wenn Rudolf Diesel das geahnt hätte: Der Selbstzünder ist längst weit entfernt von schwarzen Rauchfahnen und fehlender Leistung. Zum 150. Geburtstag des Motoren-Pioniers präsentiert Mercedes die neueste Generation seiner Vierzylinder-Selbstzünder. Die ist stärker, sparsamer und damit auch sauberer als die Vorgänger. In seiner stärksten Variante schöpft der Vierzylinder aus 2143 Kubikzentimeter Hubraum 204 PS und leistet damit rund 20 Prozent mehr als der Vorgänger. Gleichzeitig steigt das maximale Drehmoment von 400 auf 500 Newtonmeter, das bereits bei 1600 Touren anliegt. Möglich wird das durch doppelte Turbobefeuerung von zwei Ladern, die auch jede noch so kleine Anfahrschwäche beseitigen sollen. Trotz der Leistungssteigerung von 40 PS soll der neue Selbstzünder in der stärksten Variante C250 nur 5,4 Liter (Vorgänger 5,9) Diesel pro 100 Kilometer konsumieren, mit der ebenfalls neuen 170-PS-Variante C220 sogar nur 5,1 Liter pro 100 Kilometer. Die stemmt ebenfalls beachtliche 400 Nm bei 1400/min auf die Kurbelwelle.


Damit sinkt der CO2-Ausstoß um bis zu 13 Prozent. Der Motor erfüllt bereits jetzt die künftige Abgasnorm EU5. Kleinster Vertreter der neuen Diesel-Zunft ist künftig der C200 mit 136 PS und 330 Nm Drehmoment. Mercedes will den Verbrauch weiter senken – eine Kombination des kleinen Diesels mit einem Hybridantrieb ist geplant. Zunächst aber wird das Aggregat bis zum Herbst in der C-Klasse Einzug halten, weitere Modellreihen werden ebenfalls von der neuen Motorentechnik profitieren.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.