Neue Mini Diesel-Basis

Neue Mini Diesel-Basis

— 02.07.2009

Effizienter Zwerg

Ab September 2009 wird der Mini D günstiger. Der Einstiegspreis sinkt im One D dank des auf 90 PS gedrosselten Diesels auf 18.100 Euro. Mini ist auch der Verbrauch: 3,9 Liter auf 100 Kilometern sollen reichen.

Bisher musten Mini-Kunden 20.800 Euro anlegen, wenn sie einen Diesel fahren wollten. Ab September 2009 geht's auch billiger. Dafür hat Mini den 1,6-Liter-Selbstzünder von 120 auf 90 PS abgespeckt und den Preis auf 18.100 Euro für die Variante One gedrückt. Geknausert wird auch beim Verbrauch: Wie die stärkere Version soll sich der 90 PS-Diesel dank der BMW-typischen Zutaten wie Start-Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung nur 3,9 Liter auf 100 Kilometern genehmigen und 104 Gramm CO2 pro Kilometer emittieren. Ein Partikelfilter ist selbstverständlich an Bord. Dabei muss der Besitzer des One D den kleinen Durst nicht mit schlappen Fahrleistungen erkaufen: Der Basis-Diesel spurtet in 11,5 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht 182 km/h.

Geschaltet wird über ein manuelles Sechsgang-Getriebe. Die Serienausstattung des Basis-Diesels entspricht der des Mini One, die Optik zitiert ebenfalls den Basis-Benziner. Auch der Mini One D verfügt über ein Dach in Wagenfarbe sowie schwarze Spiegelkappen und einen schwarzen Heckklappengriff, während das verchromte Endrohr der Abgasanlage dem Cooper D entspricht.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.