Neue Motoren von Opel

Opel Eco-Speedster Opel Eco-Speedster

Neue Motoren von Opel

— 18.09.2002

Schneller sparen

Der Sportwagen Eco-Speedster fährt 250 km/h, soll aber im Durchschnitt nur 2,5 Liter Diesel verbrauchen.

250 Spitze, Verbrauch 2,5 Liter

Mit einem neuen Motorenprogramm geht die Rüsselsheimer Adam Opel AG in die Offensive. Erstes Resultat ist ein Sportwagen, der Tempo 250 fährt und einen Durchschnittsverbrauch von 2,5 Litern Kraftstoff erreichen soll. Der Prototyp des Eco-Speedster auf der Basis des zweisitzigen Modells Speedster wird Ende September erstmals auf dem Automobilsalon in Paris gezeigt.

Vor allem wegen seiner serienreifen Antriebstechnik verdient der Prototyp Beachtung: Der 1,3 Liter große Vierzylinder CDTI Ecotec-Motor mit 112 PS/82 kW hat vier Ventile pro Zylinder und wird durch ein automatisches Schaltgetriebe gebändigt. Die Ingenieure haben dem Motor mit variabler Turbinengeometrie im Turbolader ein Common-Rail-Einspritzsystem der zweiten Generation zugeordnet, das den Dieseltreibstoff mit bis zu 1600 bar in die Brennkammern schießt. Neben der Antriebstechnologie ist es die Aerodynamik, der das schnelle Sportauto seine Leistungsdaten verdankt.

Windschnittig wie eine Flunder

Für die Spritspar-Version des Vorzeigeathleten wurde von der Front über das strömungsgünstige Dach bis zum Heck die gesamte Form dem Ziel eines minimalen Luftwiderstands untergeordnet. Resultat ist ein Cw-Wert von 0,20 - die Flunder rutscht regelrecht unter dem Gegenwind hindurch. Bei nur 660 Kilo Gewicht unterstützen Rollwiderstand und Erdanziehung die Spareffekte.

Das Aggregat des Eco-Speedster ist das erste von vier neuen Common-Rail-Dieseln mit einem Leistungsspektrum bis 177 PS/130 kW. Damit will Vorstandschef Carl-Peter Forster bis Ende 2003 die Lücke im Motorenprogramm schließen. Opel verspricht: Die Studie geht in Serie. Denn mit derlei Forschung, vor allem aber mit dem Prototypen, benennen die Rüsselsheimer ein klares Ziel: Abwärts im Verbrauch - bei Ausschöpfung der Potenziale des Hubkolbenmotors.

Der Serien-Einsatz des für Euro-4-Norm ausgelegten Triebwerks ist für Herbst 2003 angekündigt. Damit punktet sich Opel mit einem weiteren überraschenden Auto an die Weltspitze zurück: Schon Astra Eco mit Dieseltriebwerk und Corsa Eco als Benziner, beide mit deutlich unter fünf Liter Norm-Verbrauch, zeigten, dass Opel fähig ist, einen Spitzenplatz unter den deutschen Herstellern einzunehmen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.