Opel Zafira CNG

Neue Opel-Motoren

— 20.05.2008

Blitz mit Turbo-Kraft

Opel packt den Turbo in den Tank: Gleich zwei aufgeladene Aggregate sollen trotz kleinen Hubraums mehr Leistung mit weniger Verbrauch kombinieren. Davon profitieren diverse Baureihen.

Downsizing und Aufladung gegen den Spritverbrauch: Auch Opel verpasst seinem 1,4-Liter-Benziner im kommenden Jahr einen Turbolader. Der Vierzylinder leistet dann 140 PS und 200 Nm, das maximale Drehmoment steht schon bei 2000/min bereit. Der Motor wird im Corsa, Tigra, Meriva und Astra eingesetzt. Zum Verbrauch machten die Rüsselsheimer noch keine Angaben. Auch der 1,6-Liter-CNG, der im Zafira mit Erdgas läuft, bekommt 2009 eine Turbo-Aufladung, die das Aggregat von bisher 94 auf 150 PS und 210 Nm maximales Drehmoment bringt. Das soll vor allem Kunden locken, denen die Leistung des CNG-Saugmotors zu schlapp war. Im Turbo wurden Lader und Krümmer zu einer Einheit verbunden, auch die Benzin- und Erdgas-Leitungen sitzen im Einlasskrümmer.

Die Umwelt wird es danken: Die Erdgasmotoren setzen prinzipbedingt 80 Prozent weniger Stickoxid als ein Diesel und fast 20 Prozent weniger CO2 als ein Benziner frei, gegenüber einem Diesel wird zehn Prozent weniger CO2 ausgestoßen. Zusätzlich sind die Emissionen nahezu frei von Rußpartikeln.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.