Pkw-Steuersätze 2004

Das Finanzamt schlägt zu Das Finanzamt schlägt zu

Neue Pkw-Steuersätze

— 15.12.2003

Das Finanzamt schlägt zu

2004, das Jahr der Steuersenkung? Von wegen, es startet mit Steuererhöhungen für fast alle Pkw.

Bis 32 Prozent Steuererhöhung

Deutschland im Spätherbst: Kein Tag vergeht, ohne dass Politiker die "dringende Notwendigkeit" von Steuererleichterungen beschwören. Doch umgesetzt wird das genaue Gegenteil. Der Autofahrer zumindest wird ab Januar 2004 durch die Erhöhung der Kfz-Steuer erneut abkassiert. Wenn der nächste Steuerbescheid ins Haus flattert, werden sich viele Autofahrer die Augen reiben.

Betroffen sind alle Fahrzeuge mit den Schadstoffklassen Euro 2, Euro 3/D3 und Euro 4/D4, also der gesamte Bestand moderner Autos. In der Spitze, bei den Benzinern nach Euro 3/4, liegt die Erhöhung bei 32 Prozent. In Euro und Cent steigt ihr Satz pro angefangene 100 Kubikzentimeter Hubraum von 5,11 Euro auf 6,75 Euro, also um 1,64 Euro.

Klingt noch harmlos, macht aber bei einem 2,2-Liter eine Erhöhung von 36,08 Euro auf dann insgesamt 148,50 Euro. Die Steuer für moderne Diesel steigt ebenfalls um 1,64 pro 100 Kubik, macht für den Halter 11,9 Prozent Zuschlag. Ein 2,5-Liter verteuert sich damit um 41 Euro auf satte 386 Euro. Alle Autos mit der Schadstoffnorm Euro 2 schließlich werden um jeweils 1,22 Euro heraufgesetzt.

Alle Steuersätze im Überblick

Doch Autos mit Euro 4 erhalten ja eine Steuer-befreiung, wird der kundige Neuwagenkäufer einwenden. Richtig, doch die läuft zum 31. Dezember 2005 aus. Danach ist für alle Autohalter Zahlen angesagt, denn Steuererleichterungen sind definitiv nicht geplant. Zugleich gilt: Um überhaupt noch in den Genuss der Steuerfreibeträge zu kommen, muss der Wagen spätestens bis 31. Dezember 2004 zugelassen sein (Ausnahme sind Dreiliterautos).

Wer kriegt noch Steuerbefreiung?

Weitere Konsequenz des Steuerfahrplans: Ein bis Ende 2005 nicht verbrauchter Teil des Freibetrages wird dem Finanzminister zwangsweise geschenkt. Daraus folgt: Je später im Verlauf des Jahres 2004 ein Neuwagen erstmals zugelassen wird und je größer sein Hubraum ist, desto mehr von der Befreiung kann verloren gehen.

Die Halter von Autos mit der Norm Euro 1 und niedriger schließlich haben nächstes Jahr nur eine Pause in Sachen Steuererhöhung, dafür sind sie planmäßig 2005 dran. Der Steuerhammer schlägt eben mit unerbittlicher Regelmäßigkeit zu, darauf ist Verlass.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.