Erlkönig Seat Mittelklasse

Neue Seat-Mittelklasse

— 20.06.2008

Exeo läutet neue Ära ein

Jetzt ist es raus: Die künftige Seat-Mittelklasse wird Exeo heißen und rundet die Modellpalette der Spanier noch oben ab. 2009 wird sie im Passat-Format und mit Audi-Technik an den Start gehen.

Seat rüstet sich weiter für die Zukunft. Nachdem der neue Ibiza bereits einige Vorschusslorbeeren einheimste, kündigt die spanische VW-Tochter jetzt ein neues Flaggschiff an. Das wird nicht wie vorher vermutet auf den Namen Bolero hören, sondern 2009 unter der Bezeichnung Exeo in der Mittelklasse mitmischen. Der Name Exeo stammt von dem lateinischen Wort "Exire" ab und soll die mediterranen Wurzeln der Marke Seat untermalen. "Exire" bedeutet "hinausgehen" und beschreibt laut Seat den Weg in neue Fahrzeugsegmente. Anders als die extrem designorientierten Modell wie Altea oder Ibiza wird der Exeo auf eine klassische Linie setzen und oberhalb des Toledo platziert, der weiter produziert wird. Bei den Abmessungen liegt der Exeo nahe am VW Passat, was auf eine Länge von etwa 4,70 Meter schließen lässt, die Technik stammt aus dem alten Audi A4 (Baureihe B7) und wurde weiter entwickelt.

Damit der Exeo auch optisch ein echter Seat bleibt, hat Designer Luc Donckerwolke Hand angelgt und dem künftigen Flaggschiff eine neue Front und ein neues Heck verpasst. So soll der Spanier die Markenwerte "designorientiert, sportlich und lebendig" wiederspiegeln. Konkrete Ausblicke liefert der Pariser Autosalon (4. bis 19. Oktober 2008) – dort wird der Exeo seine Premiere feiern.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.