Neue Technik, neue Leiden

Pannenursache Elektronik Pannenursache Elektronik

Neue Technik, neue Leiden

— 10.01.2003

Pannenursache Elektronik

Immer mehr Autos bleiben einfach liegen. Schuld hat meistens Kollege Computer.

Reparaturen kommen teuer

Neue Autos bremsen schlauer, sparen Kraftstoff und sorgen mit zahlreichen Airbags für den Fall der Fälle vor. Schöne heile Auto-Welt. Ein Blick in den AUTO BILD-Kummerkasten zeigt aber, dass mit moderner Technik auch neue Probleme auf den Autofahrer zukommen. Eine Untersuchung des Center Automotive Research (CAR) der Fachhochschule Gelsenkirchen unterstreicht diesen Trend unmissverständlich.

Vorbei die Zeit der kochenden Kühler, heute legen Elektronik-Pannen den Wagen lahm. Von 1998 bis 2001 nahm die Anzahl der Elektronikdefekte um 23 Prozent zu, so die Gelsenkirchener. Bleibt heute ein Fahrzeug ungewollt stehen, liegt es in sechs von zehn Fällen an der Elektronik. Defekte Fensterheber, launenhafte Zentralverriegelungen und blinkende ABS-Warnleuchten sind der Dauerbrenner in den Fahrtenbüchern unserer Leser.

Dieser Trend beunruhigt, denn Reparaturen kommen teuer. Oft ist die Ursache des Fehlers nicht bekannt, und die Suche benötigt mehrere Arbeitsstunden. Bevor Sie Ihre Unterschrift unter den Kaufvertrag des Gebrauchtwagens setzen, kontrollieren Sie stets alle elektronischen und elektrischen Funktionen. Glauben Sie keinem Verkäufer, wenn er von "einer kleinen Lötstelle" spricht, die mit einem Handgriff wieder erneuert werden kann. Solche Reparaturen enden meistens im Austausch eines Bauteiles und kosten viel Geld. Stets leuchtende Warnlampen sorgen für besondere Gefahr, denn nach einiger Zeit nimmt sie keiner mehr ernst. Die Werkstatt anfahren kann dennoch nie schaden, denn vielleicht ist wirklich der Airbag und nicht nur die dazugehörige Warnlampe kaputt.

Saab bildet das Schlusslicht

Dass teure Autos nicht immer besser sind als Sonderangebote, zeigt unsere Tabelle. Saab bildet das Schlusslicht, ist schlechter als der nicht gerade als Premium-Produzent bekannte Hersteller Opel, von dem zahlreiche Technik-Spenden stammen. Auch am Gebrauchtwagenmarkt bleibt dieser Trend nicht verborgen, wie der Wertverlust des BMW 8er zeigt. Der Star der Neunziger wird heute nicht selten unter dem Listenpreis verschleudert, meistens mit Elektronikdefekt. So viel zur schönen neuen Auto-Welt, die leider noch immer für Pannen gut ist.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.