Neuer Dieselmotor für den Mégane

Neuer Dieselmotor für den Mégane Neuer Dieselmotor für den Mégane

Neuer Dieselmotor für den Mégane

— 07.10.2003

Der Sparkünstler von Renault

4,5 Liter Diesel auf 100 Kilometer – mit dem neuen 1.5 dCi will Renault den Mégane zum Knauserkönig machen.

Renault erweitert das Motorenangebot für die drei- oder fünftürige Mégane-Limousine. Der neue 1.5 dCi (74 kW/101 PS) ist die mittlerweile vierte Ausbaustufe des 1,5-Liter-Turbodiesels. Außer im Mégane arbeitet er auch in den Baureihen Scénic, Clio und Kangoo.

Laut Renault verbraucht der Neuling 4,5 Liter Diesel auf 100 Kilometer (Gesamtwert nach 99/100/EG) und sei damit das sparsamste Triebwerk in seinem Wettbewerbsumfeld. Außerorts soll der Common-Rail-Turbodiesel mit 4,0 Litern auskommen, im Stadtverkehr mit 5,5 Liter Diesel. Das maximale Drehmoment von 200 Nm liegt bei 2000 Umdrehungen an. Den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 erledigt er in 12,8 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 179 km/h.

Der Turbolader ist mit beweglichen Schaufeln ausgerüstet, die je nach Last und Drehzahl automatisch in der Neigung verstellt werden und damit den optimalen Kompromiss aus einem kleinen und einem großen Turbolader darstellen. Bei niedrigen Touren und geringer Last spricht der Lader reaktionsschnell an, bei höheren Drehzahlen gewährleistet er die optimale Motorfüllung. Der erhöhte Einspritzdruck von 1600 bar zerstäubt den Kraftstoff noch feiner und verbessert so die Verbrennung.

Der Mégane 1.5 dCi liegt mit der Vollkaskoklasse 12 (nach neuer Typklassengeneration) in der preiswertesten Einstufung für dieselgetriebene Kompaktwagen. Ölwechsel ist lediglich alle 30.000 Kilometer fällig, eine große Inspektion alle 60.000 Kilometer.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.