Neuer Job für Schumi

Neuer Job für Schumi

— 30.10.2006

Super-Assi

Jetzt ist es raus: Michael Schumacher bleibt der Formel 1 und Ferrari treu. Der Rekord-Weltmeister wird Assistent von Geschäftsführer Jean Todt.

Das große Geheimnis über Michael Schumachers Zukunft bei Ferrari ist gelüftet! Konzern-Boss Luca di Montezemolo verriet gestern in Monza: "Er wird der Super-Assistent von Jean Todt." Super-was? Unser Schumi "nur" Assi? BILD klärt auf, wie der neue Job von Schumi (37) wirklich aussieht.

Der siebenmalige Weltmeister wird zur Allzweckwaffe bei Ferrari, arbeitet dabei eng mit Jean Todt zusammen. Der bisherige Teamchef und enge Freund wird Geschäftsführer. Todt: "Wir versuchen, sein großes Wissen für sportliche, technische und strategische Entscheidungen zu nutzen." Bei Problemen mit dem Ferrari wird Schumi immer mal wieder zum Testen in den Renner steigen. Ohne echter Testfahrer zu werden. Außerdem wird er Rennstrategien mitentwickeln, auch mal an der Strecke im Kommandostand auftauchen. Todt: "Er wird eng mit uns zusammenarbeiten. Es besteht aber keine Verpflichtung, in der Fabrik, bei Rennen oder Tests anwesend zu sein."

Schumi wird auch bei der Fahrerwahl mitentscheiden. Er hatte Ferrari bereits auf seine beiden Nachfolger Massa und Räikkönen aufmerksam gemacht. Gut möglich auch, dass er Teamchef eines Nachwuchsteams wird, davon hat er schon immer geträumt. Gehalt: Zwischen 5 und 10 Millionen. Bisher 35 Mio. Gestern Nachmittag drehte Schumi vor 30.000 Fans bei der Ferrari-Jahresabschlussparty "Finali Mondiali" die letzte Runde in seinem Dienstwagen. Jetzt gönnt er sich erst mal Urlaub: "Im Dezember werde ich mein neues Leben beginnen." Als Super-Assi!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.