Neuer Job in der Rallyecross-WM

Neuer Job in der Rallyecross-WM

— 05.02.2017

Scheider startet in der WRX

Timo Scheider hat einen neuen Job. Der zweifache DTM-Champion startet künftig für das MJP Racing Team Austria in der Rallycross-Weltmeisterschaft.

DTM-Star Timo Scheider, der vor wenigen Monaten von Audi vor die Tür gesetzt wurde, hat einen neuen Job: Der zweifache DTM-Champion startet künftig für das österreichische MJP Racing Team Austria mit einem Ford Fiesta bei allen Rennen der FIA Rallyecross-Weltmeisterschaft (WRX). Die beiden Parteien einigten sich auf einen mehrjährigen Vertrag.

Meisterhaft: In der DTM feierte Scheider mit Audi zwei Fahrertitel

"Ich bin sehr aufgeregt, dass ich vom Team Austria ausgewählt wurde, die komplette Saison in der Rallyecross-WM zu fahren“, freut sich Scheider. „Wir hatten Gespräche seit letztem Jahr aber nun fanden wir einen guten Weg für die ideale Partnerschaft. Wir sind höchst kompatibel und ich sehe daher eine fantastische Rallycross-Saison vor uns.“

Für den zweifachen DTM-Champion ist die Rallyecross-WM keine Unbekannte: Schon 2015 absolvierte Scheider sein Debüt in Barcelona, im letzten Jahr folgten drei weitere Gaststarts. Mit einem vierten Platz schrammte er nur knapp am Podium vorbei. „Rallycross umfasst für mich alles was wahren Motorsport ausmacht“, so Scheider. „Das Niveau der Meisterschaft steigt mit den weiteren Autoherstellern, aber MJP Racing hat für 2017 ein neues Rennauto entwickelt, das sich zeigen kann.“

Vor rund vier Monaten war der zweifache DTM-Champion von Audi kurzerhand vor die Tür gesetzt worden. Erst wenige Tage vor dem Finale in Hockenheim erhielt Scheider per Telefon die Nachricht, im kommenden Jahr nicht mehr für die Ingolstädter starten zu können. Nun hat er auch abseits der DTM eine neue Beschäftigung gefunden.

Autor: Sönke Brederlow

Fotos: DTM

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung