Neuer London-Bus im Retrodesign

Neuer London-Bus im Retrodesign

— 21.05.2010

Doppeldecker 2.0

Der berühmte Londoner Doppeldecker-Bus bekommt einen Nachfolger. Die nächste Generation soll mit Retrodesign und neuester Hybridtechnik zum neuen Wahrzeichen werden.

Er kommt zurück auf Londons Straßen, der heiß geliebte Doppeldecker-Bus, der Routemaster. Seit 1956 dröhnte das rote Wahrzeichen durch die Metropole an der Themse, machte sich dann in den letzten Jahren aber rar. Im Jahr 2005 degradierte Londons damaliger Bürgermeister Ken Livingstone den Routemaster zur Touristen-Attraktion, Einheimische mussten sich an schnöde Allerweltsbusse gewöhnen. Doch so leicht lässt sich der "Routemaster" nicht aufs Abstellgleis schieben. Ab 2012 ist er wieder da. Allerdings wird er sein angestammtes Revier in deutlich modernerer Gestalt zurückerobern. Bürgermeister Boris Johnson und Transport-Beauftragter Peter Hendy präsentierten jetzt den Sieger der entsprechenden Ausschreibung.

Hier geht es direkt zur neuen Suchfunktion von autobild.de

Die neue Generation des Routemasters versprüht weniger nostalgisches als vielmehr futuristisches Flair. Dennoch wird auf den ersten Blick klar, wessen Enkel er ist. Die rote Farbe ist Ehrensache, und auch den offenen hinteren Eingang zum Rauf- und Runterspringen hat der Retro-Bus vom Original übernommen. Insgesamt drei Türen und zwei Treppenaufgänge sollen für Entspannung im Gedrängel sorgen. Mit dem Einsatz von Glas war man nicht sparsam, und so herrscht im Innenraum eine helle und luftige Atmosphäre. Außen bilden das asymmetrische Design und die dunkel eingefärbten Glasflächen einen stylischen Blickfang.

Noch mehr Busse: So fahren die Teams zur Fußball-WM 2010

Ein wesentlicher Unterschied zum Grandpa: Der neue Routemaster tauscht den lauten, stampfenden Diesel gegen modernste Hybrid-Technologie. Damit soll er nicht nur deutlich leiser unterwegs sein, sondern vor allem rund 40 Prozent sparsamer als herkömmliche Doppeldeckerbusse. Verglichen mit anderen Hybridbussen soll er 15 Prozent Kraftstoff einsparen.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung