Volkswagen Golf GTI

Volkswagen Golf GTI Volkswagen Golf GTI

Neuer Volkswagen Golf GTI

— 02.06.2004

Golf-Schlag gegen den 1er

Auf die nahende Attacke durch BMWs Einser ist VW gut vorbereitet: Mit alten Tugenden schlägt der Golf GTI zurück.

Wenn BMWs 1er im September den Golf attackiert, holt VW zum großen Gegenschlag aus. In Wolfsburg laufen Planungen für eine umfangreiche Werbe- und Image-Kampagne, die den Golf sportlicher ins Bild rückt und auch GTI-Clubs in die Präsentations-Feiern einbindet.

So überlegt VW, den Golf-Ball, das ultimative Symbol für den ersten GTI, serienmäßig als Schaltknauf zu montieren oder zumindest in die Zubehörliste aufzunehmen. Hintergrund: Der neue GTI soll wieder an alte Tugenden anknüpfen. "Puristisch und sportlich", so wünscht sich VW-Chef Bernd Pischetsrieder den kompakten Sportler. Daher wird die fünfte Generation ohne Allrad oder V6 auskommen, dafür mit einem 200 PS starken Vierzylinder-FSI-Turbo von den Luxus-Versionen abgerückt.

Noch stärkere Varianten sind in Planung, für 1400 Euro Aufpreis ist der Sport-Golf mit Direktschaltgetriebe (DSG) zu haben. Fazit: Der GTI wächst zur eigenen Modell-Familie im Golf-Programm. Und das kann man sehen: Als erster VW trägt er den neuen, V-förmigen Plaketten-Grill.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.