Neuer Zweiliter-Turbomotor von Opel

Turbo-Start im Vectra GTS

Erster Vectra mit dem neuen Ecotec-Turbo wird der 2.0 GTS. 175 PS bringen den Opel-Blitz auf 230 km/h.
Premiere feiert die neue Turbo-Version des Opel Vectra GTS auf dem Genfer Automobilsalon (6. bis 16. März 2003). Für den Antrieb der Sportlimousine sorgt ein neu entwickelter 2,0-Liter-Vollaluminium-Turbomotor der Ecotec-Reihe mit 129 kW (175 PS).

Der stärkste Vierzylinder in der Vectra-Familie besitzt ein neu entwickeltes Sechsgang-Schaltgetriebe. Das maximale Drehmoment liegt zwischen 2500 und 3800 Umdrehungen konstant bei 265 Newtonmetern. Die Beschleunigung von null auf Tempo 100 erledigt der Turbo-Vectra in 9,1 Sekunden, der Zwischensprint von 80 auf 120 km/h im fünften Gang dauert 9,2 Sekunden; die Höchstgeschwindigkeit beträgt 230 km/h. Der Durchschnittsverbrauch des nach Euro 4 zertifizierten Aggregats liegt im Vectra GTS bei 8,9 Litern Super pro 100 Kilometer.

Opel bietet den neuen 2,0-Liter-Turbomotor, der auf dem 2.2 Ecotec-Aluminium-Triebwerk basiert, für alle Varianten der Vectra-Reihe einschließlich des neuen Signum an. Zur Markteinführung der neuen Antriebseinheit bietet Opel im Frühjahr 2003 eine Vectra GTS Turbo-Variante mit 17-Zoll-Leichtmetallfelgen im 16-Speichen-Design und sportlichem Interieur an. Den genauen Preis hat Opel noch nicht offiziell festgelegt. Nur so viel: mehr als der GTS 2.2 16V (147 PS, 24.100 Euro), weniger als der GTS 3.2 V6 (211 PS, 27.450 Euro).

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen