Neues Fiat-Logo

— 03.11.2006

Italien besinnt sich

Fiat schmückt sich ab 2007 mit einem neuen Logo – mal wieder. Für die Italiener symbolisiert das Emblem die Wiederbelebung der Marke.



Fiat gönnt sich ein neues Logo. Mal wieder, muss man sagen, denn in den vergangenen Jahren kam einiges zusammen an Einzelbuchstaben, Plaketten etc. Nun also rot statt blau. Oder besser: wieder rot. Die beiden Hauptelemente des neuen Logos – die Schildform und die Farbe Rot – sind eine Reminiszenz an den Fiat 524 aus dem Jahre 1931, bei dem das rechteckige Markenschild erstmals eingesetzt wurde. Bis 1968 prangte es an den Kühlern, dann ging das muntere Logo-Wechsel-Dich-Spielchen los.

Das älteste Fiat-Logo von 1901: aufwendig in Blau und Gold gestaltet.

Für Fiat-Markenchef Luca De Meo steht das neue Logo "als Signal für die Wiederbelebung der Marke Fiat". Die scheint in der Tat geglückt: Der Grande Punto brachte den erhofften Aufschwung. Die jahrelang defizitäre und von vielen totgesagte Autosparte schreibt jetzt im vierten Quartal in Folge schwarze Zahlen. 427 Millionen Euro stehen beim Betriebsgewinn auf der Habenseite. Eine nette Kriegskasse, um Anfang Januar 2007 den neuen Bravo pompös einzuführen. Die ersten Fotos lassen vermuten, dass der Kompakte erstmals mehr reißen könnte als seine Vorgänger. Das neue Logo jedenfalls darf er zuerst tragen. Alle weiteren Modellreihen ziehen dann nach.

Autor: Ralf Bielefeldt



Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.